Zionismus Trugschluss der „jüdischen Vorherrschaft“

Zionismus Trugschluss der „jüdischen Vorherrschaft“

Den Zionismus als jüdische und nicht weiße Vorherrschaft zu gestalten, ist ein gefährlicher Vorschlag. Der Zionismus ist eine rassistische und siedler-kolonialistische Bewegung, die Teile des Judentums opportunistisch zusammenhält:. In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit der New York Times sorgte die Pulitzer-Preisträgerin Alice Walker für heftige Kontroversen, als sie das Buch „Die Wahrheit will dich befreien“ von David Icke empfahl. Viele reagierten scharf auf Walkers Zustimmung zu einem weithin als antisemitisch angesehenen Buch und beschuldigten sie, Ickes rassistische Verschwörungstheorien zu umarmen. Andere, wie die palästinensisch-amerikanische Schriftstellerin Susan Abulhawa, verteidigten Walker und behaupteten, ihre Ideen seien antizionistisch und nicht antisemitisch. In ihrem Artikel. Zur Verteidigung von Alice Walker, behauptete Abulhawa, dass Palästinenser „auf sichtbare und unsichtbare Weise durch israelische Vorstellungen von jüdischer Vorherrschaft getötet, erniedrigt und zerstört werden“. Aus dieser öffentlichen Debatte auszulassen, ist eine wichtige Unterscheidung hinsichtlich der grundlegenden Natur des Zionismus und seiner Auswirkungen auf den Kampf gegen Ungerechtigkeit. Aspekte des europäischen Faschismus Der Zionismus ist eine moderne Bewegung. Die erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts unter einer Minderheit säkularer Juden als Reaktion auf den aufkeimenden Antisemitismus und den romantischen Nationalismus Europas Anklang fand. Die frühen Zionisten synchronisieren viele Aspekte des europäischen Faschismus, der weißen Vorherrschaft, des Kolonialismus und des messianischen … Weiterlesen

Holocaust Überlebende leben länger

Holocaust Überlebende leben  länger

Holocaust Überlebende aus den NS-Vernichtungslagern haben eine höhere Lebenserwartung, als Menschen die von den Gräueltaten verschont geblieben waren. Berge von Forschungen haben die Gesundheitsprobleme der Überlebenden des Holocausts dokumentiert, aber eine neue Studie hat ergeben, dass Menschen, die das NS-Vernichtungslager überlebt haben, länger leben als diejenigen, die von den Gräueltaten verschont geblieben waren. Nach Hunger, Folter und den schrecklichen Lebensbedingungen in den Konzentrationslagern mussten Überlebende lange nach ihrer Befreiung an einer Reihe chronischer Krankheiten leiden. Die neue Studie ergab jedoch, dass sie im Durchschnitt sieben Jahre länger leben als Menschen, die nicht in die Bemühungen des NS-Regimes zur Ausrottung der europäischen Juden verwickelt waren. Die im Journal der American Medical Association veröffentlichte Studie verglich 38.597 in Europa geborene Holocaust-Überlebende und 34.931 Israelis, die alle zwischen 1911 und 1945 geboren wurden.Beide Gruppen waren bei Maccabi Healthcare Services in Israel versichert. Die Forscher verwendeten Daten aus den Jahren 1998 bis 2017 und untersuchten Herzkrankheiten, chronische Nierenerkrankungen, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen, Osteoporose, Diabetes, Bluthochdruck, Krebs und Tod. Lebenserwartung Sie fanden heraus, dass die Überlebenden eine Lebenserwartung von 84,8 Jahren hatten, während die normalen Israelis eine Lebenserwartung von 77,7 hatten. Diese Langlebigkeit wird noch bemerkenswerter durch die Tatsache, dass die Überlebenden häufiger an Bluthochdruck, Fettleibigkeit, chronischer Nierenerkrankung, … Weiterlesen

Papst Franziskus ruft in der Weihnachtsbotschaft zum Frieden im Nahen Osten auf

Papst Franziskus ruft in der Weihnachtsbotschaft zum Frieden im Nahen Osten auf

Papst Franziskus  Kopf von 1,3 Milliarden Katholiken in der Welt hofft in seiner Weihnachtsbotschaft auf „Brüderlichkeit“ unter Menschen aller Gesellschaftsschichten. Papst Franziskus hat Frieden in Konfliktgebieten wie Syrien und Jemen gefordert , da Millionen Menschen auf der ganzen Welt am Dienstag Weihnachten gefeiert haben. Der Chef der 1,3 Milliarden katholischen Christen der Welt sagte in seiner Weihnachtsbotschaft, er hoffe, dass der jüngste Waffenstillstand des Jemen einen Krieg beenden werde, der seit 2015 etwa 10.000 Menschen getötet und 14 Millionen Jemeniten an den Rand der Hungersnot gebracht hat. Er beschrieb die Unterschiede der Welt als Reichtum und nicht als Gefahr und forderte politische Lösungen zur Beendigung von Kriegen in Syrien, Jemen und anderswo. „Mein Wunsch nach einem glücklichen Weihnachtsfest ist ein Wunsch nach Brüderlichkeit“, sagte er am Dienstag auf dem Petersplatz, als die Christen die Geburt Jesu Christi feiern. „Brüderlichkeit zwischen Individuen jeder Nation und Kultur. Brüderlichkeit zwischen Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen … Brüderlichkeit zwischen Personen verschiedener Religionen.“ Papst Franziskus in seiner  Weihnachtsbotschaft.  „Meine Gedanken wenden sich an den Jemen, in der Hoffnung, dass der von der internationalen Gemeinschaft vermittelte Waffenstillstand all diesen Kindern und Menschen, die von Krieg und Hunger erschöpft sind, endlich Erleichterung bringt“, sagte er. Der Papst sprach auch … Weiterlesen

Muslimischer Waffenhandel verstößt nicht gegen Facebook Standards

Muslimischer Waffenhandel verstößt nicht gegen Facebook Standards

Samuraischwerter, Macheten oder große schwere Messer werden im muslimischen Waffenhandel ganz offiziell über die Social Media Plattform Facebook vertrieben. Für den einen mag der muslimische Waffenhandel im sozialen Netzwerk Facebook normal sein, aber für den anderen stellt er eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit dar. Laut den gelten Facebook Standards sind Hassrede, Gewalt gegen andere, oder Dinge die zur Gewaltdarstellung genutzt werden verboten . Wie kann dann der Vertrieb von Macheten Samurai Schwerter oder große schwere Messer die dem Waffengesetz unterliegen auf einer Social-Media-Plattform  wie Facebook vertrieben werden? Reichen die täglichen Messerangriffe nicht aus das ein soziales Netzwerk dies auch noch fördert? Social Media Plattform Facebook Immer wieder fällt eine Facebook-Gruppe mit Nacktdarstellungen auf und jetzt auch mit denn Waffenhandel der muslimischen Welt.  Dort wird nicht nur ein florierendes Geschäft mit Hieb und Stichwaffen betrieben. Nein auch der Handel mit dem Sex wird hier offensichtlich vom soziale Netzwerk gefördert.  Vom einfachen Handel mit muslimischen Sex-Objekt bis hin zum Sadomaso veranlagten Christen der sich auf dieser Plattform anbietet ist alles zu finden. Auch die Weihnachtsmännliche Türkei Werbung ist in dieser Gruppe vertreten und dies verstößt alles nicht gegen die Facebook Standards.  Schon seltsam wenn jemand öffentlich seine Meinung zum Ausdruck bringt, wo er bestimmte Dinge … Weiterlesen