Schweden brennt: Schwarze vermummte Menschen zerstören Autos

Schweden brennt: Schwarze vermummte Menschen zerstören Autos

Schweden brennt: Schwarze vermummte Menschen zerstören Autos

Wie lokale Medien in Schweden berichten, haben Unbekannte schwarze vermummte Menschen etwa 200 Autos angezündet und zerschlagen In einer Anzahl von schwedischen Städten haben unbekannte schwarze vermummte Menschen ungefähr 200 Autos verbrannt. Die schwarz gekleideten Übeltäter zerschlugen die Fenster der Autos, gossen brennbare Flüssigkeiten in die Kabine, zündeten sie an und gingen leise weiter. In einer der Städte blockierten sie sogar die Straßen und bewarfen Polizisten mit Steinen. Zur gleichen Zeit haben die Behörden die Ursache der Unruhen noch nicht gesehen und glauben, dass Kriminelle Autos zum Spaß zerstört haben. Schweden brennt: Schwarze Menschen zerstören Autos. In einigen Städten im Süden und im Westen von Schweden haben in der Nacht zum 14. August Dutzende von unbekannte Menschen, die  schwarz gekleidet waren und mit Masken versehen, zündeten etwa 200 Autos an. Göteborg, Malmö, Trollhättan, Helsingborg, Falkenberg, Lysekil, Stockholm, Uppsala, Okersberg und andere waren Opfer dieser unbekannten schwarzen vermummten Menschen.  Die vermummten Angreifer haben viele Städte  im Süden und im Westen von Schweden in Angst und Panik versetzt. Wie in lokalen Medien berichtet wird, begannen die ersten Brände am 13. August um etwa 21.00 Uhr Ortszeit. In allen Fällen sprachen die Anrufer von Gruppen junger Leuten in Schwarz mit Kapuzen. Später erschien das Video im Netzwerk der Augenzeugen. … Weiterlesen

Umerziehungslager der sozialen Isolation sind heute Tatsachen

Umerziehungslager der sozialen Isolation sind heute Tatsachen

Soziale Isolation, Ausgrenzung aus der sozialen digitalen Gesellschaft sind Tatsachen, das es ein Umerziehungslager einer Ausgegrenzten kritischen Gesellschaft gibt. Wer meint, dass es heute keine Umerziehungslager einer ausgegrenzten Gesellschaft gibt, ist ein ideologisch verblendeter Mensch.  Jeder der sich heute kritisch gegen die Masseneinwanderung oder gegen den entstehenden linken Faschismus wehrt kommt jetzt in ein Lager der Umerziehung zum Islam liebenden Menschen oder zur Einheitsmeinung. Folglich  sind heute soziale Isolation und Ausgrenzung aus der sozialen digitalen Gesellschaft  die liebste Methode des entstehenden linken Faschismus. Die Reichspogromnacht und die Bücherverbrennung war gestern, heute nennt man diese Dinge Schutz der digitalen Gesellschaft vor den Rechtsextremen. Deswegen kann man nur gegen soziale Isolation, Ausgrenzung aus der sozialen digitalen Gesellschaft warnen. Das wir die Tatsache das es ein Umerziehungslager einer Ausgegrenzten kritischen Gesellschaft gibt und nicht öffentlich ansprechen dürfen ist, falsch verstandener Schutz der digitalen Gesellschaft. Genau diese Realität wird uns einholen. Wie es einerseits die deutsche Geschichte getan hat. Das Dritte Reich und heute Das bekannte soziale Netzwerke, wie Facebook, Twitter, Pintenrest oder andere zur Isolierung einer kritischen Gesellschaft genutzt werden, ist längst keine Verschwörungstheorie mehr. Man kann auch heute schon mit Sicherheit davon sprechen, dass verschiedene Widerstandskämpfer im Dritten Reich umsonst gestorben sind. Otto und Elise Hampel sind die besten … Weiterlesen

Großbritannien und Jordanien beraten über die Umsiedlung von 422 Weißhelme

Großbritannien und Jordanien beraten über die Umsiedlung von 422 Weißhelme

Jordaniens Außenminister Ayman Safadi hat sich am Mittwoch mit der britischen Einwanderungsministerin Caroline Nokes über das Thema syrische Weißhelme beraten Das jordanische Außenministerium erklärte in einer Presseerklärung, die beratenden Gespräche konzentrierten sich auf die versprochene Umsiedlung der 422 Weißhelme. Die sich eine begrenzte Zeit in Jordanien aufhalten durften und auf den Abschluss ihrer Neuansiedlungsverfahren in Europa warteten. Großbritannien hat sich zusammen mit Kanada und Deutschland verpflichtet, syrische Bürger, die in oppositionellen Gebieten in der Zivilverteidigung tätig waren, wieder anzusiedeln. Diese syrischen Bürger der Zivilverteidigung flohen in die besetzten Golanhöhen, als die syrische Armee eine Offensive zur Wiedererlangung in der Grenzregion begann. Diese syrischen Bürger der Zivilverteidigung flohen in die besetzten Golanhöhen, als die syrische Armee eine Offensive zur Wiedererlangung der Macht in der Grenzregion begann. Jordanien gab der UNO grünes Licht, die eine Durchreise der 422 Weißhelme durch ihre Territorien ermöglichte. Nachdem Jordanien von den drei Ländern die Zusage erhalten hatte, den syrischen Zivilschutz innerhalb von maximal drei Monaten neu anzusiedeln. Nokes schätzte die große humanitäre Rolle, die Jordanien gegenüber den syrischen Zivilschutz einnahm, hoch ein und bekräftigte das Engagement ihres Landes, das Königreich bei der Last der Weißhelme zu unterstützen. Safadi und Nokes unterstrichen die Notwendigkeit, dass die internationale Gemeinschaft weiterhin … Weiterlesen

„Explosive Situation“: Pro-Migrant Gruppe gezwungen, seine Arbeit in Paris wegen Gewalt einzustellen

„Explosive Situation“: Pro-Migrant Gruppe gezwungen, seine Arbeit in Paris wegen Gewalt einzustellen

Spannungen zwischen Asylbewerbern und Polizei, aggressiven Drogenabhängigen und Untätigkeit der Regierung – die unbeständige Atmosphäre in einem Pariser Distrikt zwingt eine Pro-Migrant Gruppe dazu, ihre lebenswichtige Freiwilligenarbeit für Neuankömmlinge abzubrechen. Solidarité Migrants Wilson verteilt seit 20 Monaten Lebensmittel für Migranten in der Nähe des Bahnhofs Porte de la Chapelle im 18. Bezirk von Paris. Doch seit dem 1. August hat die Pro-Migrant Gruppe beschlossen, ihre Arbeit einzustellen, da sie der wachsenden Gewalt in der Region nicht gewachsen sind. Die Mission „Von Anfang an war es unsere Mission, warme Getränke und Brot zu servieren, und das seit 20 Monaten, jeden Tag. Während des letzten Monats (Juli) haben wir begonnen, unsere Mission in Frage zu stellen, da wir nicht wollen, dass unsere Freiwilligen in Gefahr geraten „, erklärte Philippe Caro von Solidarité Migrants Wilson. Laut Caro wird die Situation angespannt. Migranten leben unter schrecklichen Bedingungen zusammen und einige von ihnen haben nicht einmal Zelte und schlafen einfach auf dem Boden, sagte er. „Manchmal werden sie morgens von der Polizei geweckt, sie treten sie und benutzen Tränengas, um sie zu bewegen“, erklärt Caro. Die Situation wird noch gefährlicher, wenn Drogenabhängige bei Nahrungsmittelverteilungsveranstaltungen auftauchen und Probleme verursachen. „Es schafft zusätzliche Spannung“, sagt Caro. „Sie sind aggressiv, auch gegenüber … Weiterlesen