Politik online News aus der Ägäis: türkisches Frachtschiff rammt griechisches Kanonenboot

Politik online News aus der Ägäis: türkisches Frachtschiff rammt griechisches Kanonenboot

Türkisches Frachtschiff „rammt“ griechisches Kanonenboot  im Mittelmeer, das wegen nicht genehmigter Migrantenüberquerungen  auf Patrouille war – die aktuellen Politik online News aus der Ägäis Ein türkisches Frachtschiff kam in engen Kontakt und stieß mit einen griechischen Kanonenboot zusammen. Das wegen nicht genehmigter Migrantenüberquerungen in der Ägäis auf Patrouille war. Die griechische Marine sagte, dass ihr 55 Meter langes Armatolos-Kanonenboot als Teil einer NATO-Operation an der Insel Lesbos patrouillierte. Als ein türkisches Frachtschiff sich gegen 4 Uhr Ortszeit ihrem Boot näherte und es rammte. Berichtet die Nachrichtenagentur Reuters in seinen aktuellen Politik online News aus der Ägäis. Danach beschleunigte  das türkische Frachtschiff in Richtung der türkischen Küste und reagierte nicht auf Funkrufe des griechischen Kanonenbootes, heißt es in der Erklärung der griechischen Marine. Es   wurden zwar keine Verletzungen oder ernsthafte Schäden am Boot festgestellt.  Aber die NATO-Behörden wurden über diesen feindlichen Vorfall informiert. Das türkische Transportministerium bestätigte, dass es auf türkischer Seite  bei der Kollision keine Verletzten gegeben habe, so Reuters. Frachtschiff rammt griechisches Kanonenboot Dieser  Vorfall ereignete sich vor weniger als drei Monaten  als  ein griechisches Kanonenboot von  einem türkischen Frachtschiff gerammt wurde. Nachdem es eines ihrer Patrouillenboote in der Nähe eines umstrittenen Gebiets in der Ägäis gerammt hatte. Die Kollision fand vor den Inseln … Weiterlesen