Für China ist der Islam eine „psychische Krankheit“, die „geheilt“ werden muss

Für China ist der Islam eine „psychische Krankheit“, die „geheilt“ werden muss

Chinas unnachgiebige Kampagne zur Beseitigung des Islams geht weiter, und der Muslim freundliche europäische Mainstream schweigt.  Natürlich wird man solche Meldungen vom Muslim freundlichen europäischen Mainstream nicht hören oder sehen es könnte ja jemand auf ähnliche Ideen kommen.. In China ist der Islam eine „psychische Krankheit“, die „geheilt“ werden muss. Aber in Europa ist es eine Religion die einwandern muss. In Europa spricht man von Islam der Religion des Friedens.   Chinas unnachgiebige Kampagne zur Beseitigung der Identität der Uiguren geht weiter, da die Muslim freundliche europäische Welt schweigt. * Name wurde zum Schutz der islamischen Identität geändert. Abdulla * geht jede Nacht ins Bett und fürchtet sich vor dem Klopfen an der Tür. Einen Klopfen, das er in wiederkehrenden Alpträumen und in Geschichten von Nachbarn gehört hat. Er erwartet, dass man ihn jederzeit abholen kann. Er ist ein ethnischer Uigur und hat Xinjiang immer als sein Zuhause bezeichnet. Seine Vorfahren lebten und arbeiteten jahrhundertelang auf diesem Land, das die aufkeimende kommunistische chinesische Regierung 1949 annektierte. Er ist Vater von zwei Kindern, einem Sohn und einer Tochter, und ein frommer Muslim – der jeden Tag hinter verschlossenen Gardienen fünf Gebete vorsichtig betet. Chinas islamische Angst In den vergangenen Monaten sind viele seiner Freunde und … Weiterlesen

USA bestätigt Explosion außerhalb der Pekinger US Botschaft

USA bestätigt Explosion außerhalb der Pekinger US Botschaft

Chinesische staatliche Medien berichten, dass Anwohner in der Nähe der Pekinger US  Botschaft einen „donnernden Knall“ hörten. Ein Angreifer hat am Donnerstag vor der Pekinger US Botschaft eine Bombe gezündet.“Gegen 13 Uhr gab es heute eine Explosion im öffentlichen Raum an der südöstlichen Ecke der Botschaft“, sagte die US-Botschaft in einer Erklärung . „Nach Angaben des regionalen Sicherheitsbeauftragten der Botschaft gab es eine Person, die eine Bombe zündete. Außer dem Bomber wurden keine anderen Personen verletzt, und das Botschaftseigentum wurde nicht beschädigt. Die örtliche Polizei hat geantwortet. “ Der von China betriebene Global Times  twitterte, dass Anwohner in der Nähe des Gebäudes der Pekinger US Botschaft einen „donnernden Knall“ hörten und dass ein Reporter am Tatort sagte, der „Sprengstoffduft sei eine halbe Stunde lang vor der Pekinger US Botschaft geblieben“. Die chinesische Polizei identifizierte den mutmaßlichen Täter vor der Pekinger US Botschaft als 26-jährigen Mann aus der Inneren Mongolei, so die Global Times . Vor der Pekinger US Botschaft ist ein selbstgebastelter Sprengsatz explodiert. Der mutmaßliche Bombenleger habe sich bei der Explosion am Donnerstagmittag selbst an der Hand verletzt und sei festgenommen worden, berichtete die Polizei. Der 26-Jährige sei nicht in Lebensgefahr. Er habe den Sprengsatz vermutlich aus Feuerwerksmaterial selbst zusammengebaut. Sein Motiv wurde nicht genannt. Größere Sachschäden gab es nicht. Die Pekinger US Botschaft bestätigte die Explosion: «Nach … Weiterlesen