Libanon: Umsiedlungswillige Syrer leiden unter Überschwemmungen

Libanon: Umsiedlungswillige Syrer leiden unter Überschwemmungen

Umsiedlungswillige Syrer suchen Schutz in unvollständigen Wohneinheiten, Garagen oder evakuierten Schulen nach Sturm Norma im Libanon Bekaa Valley, Libanon – Umsiedlungswillige Syrer im Libanon erleiden erneut einen heftigen Sturm, der Regen und Schneefall in den Lagern in den östlichen und nördlichen Regionen des Landes bringt. Warnungen vor dem Wintersturm haben die Flüchtlinge in Ghazze, einer Stadt im Bekaa-Tal, dazu gedrängt, Tage vor dem Sturm gegen das Hochwasser am 6. Januar Vorkehrungen gegen die Überschwemmungen zu treffen. Im Libanon leben mehr als eine Million Resettlement-Flüchtlinge, von denen die meisten in informellen Siedlungen leben, die aus mit Holzrahmen unterstützten Planenzelten gemacht werden. Sie sind in der Regel verpflichtet, Landbesitzern je nach Region eine Miete von 50 bis 200 US-Dollar zu zahlen, auch wenn bereits die Hälfte der syrischen Resettlementgemeinschaft im Libanon in extremer Armut lebt und weniger als 3 US-Dollar pro Tag verdient, so die United Nations Refugee Agency ( UNHCR). Während des Sturms der letzten Woche haben viele Menschen Unterkunft in unvollständigen Wohneinheiten, Garagen oder evakuierten Schulen gefunden, da das Transitlandand ihnen nicht erlaubt, ihre Zelte zu dauerhafteren Strukturen aufzurüsten. Inoffizielle Lager In Ghazze sind Umsiedlungswillige Syrer in mindestens 1.500 Zelten untergebracht, die auf mehrere inoffizielle Lager verteilt sind, so die … Weiterlesen

Ägyptischer Polizist bei Entschärfung einer Bombe vor koptisch orthodoxer Kirche getötet

Ägyptischer Polizist bei Entschärfung einer Bombe vor koptisch orthodoxer Kirche getötet

Der verhindert Sprengstoffanschlag wird die Behörden wahrscheinlich zwingen, die Sicherheit der Kirchen vor dem koptisch orthodoxen Weihnachten weiter zu verschärfen. Das ägyptische Innenministerium bestätigte, dass ein ägyptischer Polizist getötet wurde als er versuchte, einen Sprengsatz in der Nähe einer koptische orthodoxen Kirche in einem Wohnviertel von Kairo zu entschärfen. Das Ministerium bestätigt weiterhin, die Explosion habe am späten Samstag auch den Kommandanten des Bombensuchkommandos und einen anderen Polizisten verletzt. Der Sprengsatz vor der koptisch orthodoxen Kirche, sei in einem Koffer versteckt auf dem Dach eines Gebäudes in der Nähe der Kirche in der Vorstadt Nasr City im Osten von Kairo gewesen. Die Explosion kam nur zwei Tage vor dem Weihnachten. Die orthodoxe koptische Kirche, der dominierenden Konfession unter den geschätzten 10 Millionen Christen in Ägypten ist Hauptangriffsziel für islamische Fundamentalisten im Königreich.Der Anschlag kam etwas mehr als eine Woche, nachdem eine Bombe am Straßenrand einen Touristenbus in der Nähe der Pyramiden von Gizeh getroffen hatte. Dabei wurden drei vietnamesische Touristen und ihr ägyptischer Fahrer getötet. Die Gefahr Der verhinderte Bombenanschlag am Samstag wird die Behörden wahrscheinlich dazu zwingen, die Sicherheit in den Kirchen vor dem koptischen orthodoxen Weihnachtsfest weiter zu verschärfen. Bewaffnete Polizisten bewachen bereits Kirchen und Wachleute kontrollieren die Identität … Weiterlesen

Türkei bemüht sich um „große“ US-Militärhilfe in Syrien

Türkei bemüht sich um „große“ US-Militärhilfe in Syrien

Türkische Nachrichtenagenturen berichten das die  Türkei vorhat, den Kampf mit US-Militärhilfe gegen ISIL in Syrien vor dem erwarteten Abzug der US-Truppen anzuführen. Die Türkei hat die Vereinigten Staaten um umfassende US-Militärhilfe beim Kampf gegen den islamischen Staat Irak und die Levante (ISIL) in Syrien ersucht, berichtete eine türkische Nachrichtenagentur, Wochen nachdem Washington angekündigt hatte, Truppen aus Syrien abzuziehen. Die entscheidende Bitte um militärische Unterstützung beinhaltete Luftangriffe, Logistik und Transport, damit die türkischen Streitkräfte die verbleibenden ISK-Kämpfer in Syrien erledigen könnten , hieß es am Freitag von hochrangigen US-Beamten . „Die türkischen Anträge auf  US-Militärhilfe, sind so umfangreich, dass das amerikanische Militär, wenn es dies umsetzt, sein Engagement in Syrien vertiefen könnte, anstatt es zu reduzieren“, berichtete die Zeitung. Die nicht identifizierten amerikanischen Beamten erklärten dem Journal, es bestehe wenig Hoffnung, dass Washington den Forderungen Ankaras vollständig zustimmen würde. US-Präsident Donald Trump kündigte am 19. Dezember an, dass er nach einem Telefongespräch mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan plant, die in Nordsyrien stationierten US-Truppen abzuziehen. Die Türkei und die USA schienen zugestimmt zu haben, den Abzug der Truppen aus dem Gebiet zu koordinieren, um ein Machtvakuum zu vermeiden, das eine Reihe interessierter Parteien anziehen könnte. Gespräche über den Kampf gegen … Weiterlesen

Türkei bezeichnet Benjamin Netanyahu als „kaltblütigen Mörder der Neuzeit“

Türkei bezeichnet Benjamin Netanyahu als  „kaltblütigen Mörder der Neuzeit“

Der türkische FM Mevlut Cavusoglu hat den israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu als ,,kaltblütigen Mörder der Neuzeit“ bezeichnet. Israel und die Türkei in einem neuen Wortkrieg in den sozialen Medien nach einem Jahr gespannter Beziehungen, bei mehreren Themen. Die Türkei hat die israelische „gesetzwidrige Besatzung“ des palästinensischen Territoriums angeprangert, nachdem der israelische Ministerpräsident die Türkei in einem neuen Wortkrieg „Massaker“ gegen Kurden verwickelt  hatte . Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu bezeichnete Benjamin Netanyahu in einem Tweet am Sonntag als „kaltblütigen Mörder der Neuzeit“ und fügte hinzu, der Premierminister sei „für Massaker an Tausenden unschuldiger Palästinenser verantwortlich“. Die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel waren in diesem Jahr in einer Reihe von Fragen angespannt, darunter ein umstrittenes Gesetz, das vom israelischen Parlament im Juli verabschiedet wurde und das Land als Nationalstaat des jüdischen Volkes definierte. Netanyahu sagte, Präsident Recep Tayyip Erdogan „sollte nicht nach Israel predigen“, nachdem der türkische Führer am Samstag die Türken vor den Kurden gewarnt hatte: „Treten Sie nicht den Feind, den Sie auf den Boden gebracht haben. Sie sind kein Jude in Israel.“ Netanjahu sagte, Erdogan sei „der Besatzer von Nordzypern, dessen Armee Frauen und Kinder in kurdischen Dörfern innerhalb und außerhalb der Türkei massakriert“, in einem Tweet am Samstag. Erdogan – the occupier of northern … Weiterlesen