Erstmal abwarten, was alles an Silvester 2017 passiert ist

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Vor zwei Jahren in Köln hat es Wochen gedauert, bis die Fakten von Silvester auf dem Tisch lagen – Nur weil Behörden ,,auf Anweisung“ geschwiegen haben.

Auch 2018. wird und offenbar die ganz spezielle Form von „Qualitätsjournalismus“, die aus selektiver Wahrnehmung der Realität, Verdrängung jener Probleme, die nicht ins eigene Weltbild passen und und übler Propaganda gegen „Abweichler“ besteht, erhalten bleiben. Diese links-grüne BRD ist das naivste Land dieser Welt, lädt Bildungsferne und Kulturfremde Wirtschaftsimmigranten ein und bunkert sich dann an Weihnachten und Silvester hinter Polizisten ein. In Polen hat sich die Polizei um die Gefahr von Glatteis gekümmert. Danke Frau Merkel. Sollte es Silvester tatsächlich, gelungen sein, Übergriffe von „Männern“ und „unbegleiteten Minderjährigen“ an Frauen zu verhindern, sollten wir uns darüber freuen und den Ordnungskräften dafür dankbar sein . Man muss hierzu allerdings erst noch mindestens 3 Monate ins Land streichen lassen, da nicht garantiert ist , dass die Presse und die offiziellen Organe über Vorkommnisse zeitnah informieren .

Fakten, Fakten, Fakten
1. Vor 2015 musste man kein riesiges Polizeiaufgebot an Sylvester haben und stolz darauf sein das man die Horden von Vergewaltigungen und Diebstahl abgehalten hat. 2. Von Körperverletzungen und Schlägereien berichtet man wohl nicht mehr die „von Gruppen junger Männer“ begangen wurden. Die Gewalt blendet man aus besonders wenn es um eine Tätergruppe geht. In meiner Stadt Dutzende. 3. Das was wirklich passiert ist wird wohl stückchenweise rauskommen. Man muss nur noch ein paar Tage warten. Denn das Medien da neutral berichten anstatt zu beschönigen kann man nicht erwarten. Das Loblied kommt zu früh und war zu erwarten. Frohes neues Jahr

Alles friedlich, alles toll

Was kostet das den Steuerzahler eigentlich? Sicherheitskonzepte, Personenkontrollen, massive Polizeipräsenz, Absperrungen, Kameras, Planungen,..Alles nur weil viele „Gäste“ immer noch meinen, sie können in Deutschland machen was sie wollen. Die Politik und Medien spielen es als Einzelfälle herunter und scheinen das Problem überhaupt nicht sehen zu wollen. Mit „Wir schaffen das“ und „Es geht uns gut“ lügt man sich nur selbst in die Tasche. Aber sind das noch freie Feiern wenn fast neben jedem Besucher ein Sicherheitsbeamter stehen muß nur damit nichts passiert. Ich freue mich dennoch, daß Alles so friedlich verlaufen ist aber das ist nicht mehr mein einst so herrliches Deutschland an Silvester.

Wo bleibt der Aufschrei, der rechtschaffenen normal Bürger? Unsere alte, unbedarfte Lebensweise, öffentliche Weihnachts- / Silvesterfeiern, Stadtfeste sind ohne massiven Polizeischutz, Betonblöcken, Strassensperren, innerliche Angst der Normalbürger, nicht mehr möglich! Möchtet ihr das wirklich? Wie gut es doch in Polen und Ungarn läuft, die brauchen keine Schutz für feiernden Normalbürger!

Hart an der Wahrheit dran bleiben und veröffentlichen!

Berlin: Wegen sexueller Übergriffe seien etwa zehn Verdächtige festgenommen! 12 jähriges Mädchen angeschossen! Salzgitter: 57 Angriffe auf die Feuerwehr, darunter einer mit einer Schusswaffe. Sehr ruhig! Spitze des EisbergS? Berlin, wegen sexueller Übergriffe seien etwa zehn Verdächtige festgenommen worden! Nur darüber hört man nicht in den Nachrichten im Fernsehe und Radio nicht einmal N-TV berichtet darüber. Sind die Täter, wieder Rechte oder doch wieder nur Flüchtlinge ? Das Deutsche Volk hart ein Recht das zu erfahren !

Wenn es keine Flüchtlinge wären, gäbe es Presseberichte. Umgekehrt ist es politisch nicht korrekt, es darf nicht sein, was per Beschluss nicht sein darf …. über das wird auch nicht berichtet. 87% der Bevölkerung erwarten das so, tatsächlich? Wenn die Angst vor dem Vorwurf von „racial profiling“ die größte Sorge der Polizei ist, so kann man sie getrost beruhigen. Die Vorkommnisse der letzten Jahre rechtfertigen allemal eine gezielte Inaugenscheinnahme von Nordafrikanern. Falsche Rücksichtnahme kann sehr schnell wieder zu den bekannten Problemen führen.

Es geht doch. Mit 10.000 zusätzlichen Polizisten, Merkel Lego, Panzerwagen, Zäunen und Eingangskontrolle sowie „Safe Areas“ kann man unbeschwerte Feiern. Toll…. Und jetzt ein echtes DANKE an alle Polizisten und Sicherheitskräfte die wegen der Links Grünen Träumer Sonder- Schichten schieben und nicht bei ihren Familien sein können. Und jetzt weiter gegen Rechts kämpfen.

Aufgebauschtes Problem?

Nun vergleichen wir mal den Aufwand für Silvester vor 2015 mit heute. Bei gleichem Ergebnis hat sich die Anzahl der Polizisten und Ordnungskräfte vervielfacht. Die Videoüberwachung würde flächendeckend eingeführt. Es wurden Schutzzonen eingerichtet. Dunkle Bereiche würden jetzt ausgeleuchtet. Die Liste ist unvollständig, es sind sehr viele weitere Maßnahmen erfolgt. Wie es aussieht, erfolgreich. Mangels verläßlicher Daten kann ich die Kosten für Personal und Material nicht vergleichen, der Unterschied ist geschätzt gewaltig (100x). Und warum das alles? Provokant gesprochen: Um uns vor den „Schutzsuchenden“ zu schützen. Bevor die gekommen sind, war all das nicht nötig. Auch Weihnachtsmärkte mussten nicht wie eine Festung gesichert werden, damit kein LKW hindurch rast oder jemand Sprengstoff zündet, Menschen mit dem Messer nieder sticht etc.

ZUM NACHDENKEN ANGEREGT

Österreichs Grüne: Asylberechtigte sollen gleiches Recht wie Staatsbürger haben

Facebook die Hure der Macht Angst vor ,,Projekt 100″

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.