Werbung
Bitte wer braucht ständig Fotos von Bundeskanzler Kern - Ist das die Arbeitsbeschreibung eines Bundeskanzlers?

Bundeskanzler Kern mit der Old School SPÖVP in den Untergang

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Sharing is caring!

Bitte wer braucht ständig Fotos von Bundeskanzler Kern – Ist das die Arbeitsbeschreibung eines Bundeskanzlers?

Bundeskanzler Christian Kern stellt diese Woche in einer großen Ansprache seine Reformpläne vor. Bundeskanzler Kern hat mit seiner Ankündigungspolitik (faire ASVG Pensionsmodelle, Steuergerechtigkeit) und seiner CETA Umfallerpolitik, die Österreicher schwer enttäuscht, daher sein Wahlkampf treiben gegen Außenminister Kurz. Statt selber eine Steuergerechtigkeit u.faire flexible ASVG Pensionsmodelle umzusetzen. Werden seit jeher politische Mitbewerber nur als Blockierer und verhinderer angeprangert. Und es ist auch typisch, das viele Ex-Sozipolitiker, als umtriebige Lobbyisten, für die steuergeschonten Bänker und Spekulanten aktiv sind. Trotz der fatalen Rekordarbeitslosigkeit- vor allem bei den über 50 jährigen, wird eine Einladungspolitik an die muslimische Welt und Afrika durchgezogen.

Und dabei sind die Sozialisten die Blockierer. Selbst nennen sie sich ja nur mehr, „die Sozialdemokratie“. Sozialisten in ganz Europa, federführend bei der unkontrollierten Masseneinwanderung. Somit verantwortlich für die massive Terrorgefahr in ganz Europa. Aber auch für die sexuellen Gewaltübergriffe gegen die westlichen Mädchen und Frauen, die wohl leider nur der Anfang, der demokratischen und gesellschaftlichen Fehlentwicklung sind.

Aber über die linken Massenmedien, können die Sozis den Menschen noch immer viel Sand in die Augen streuen. Dass der anfängliche Glanz von New Deal Kanzler Christian Kern längst verblasst ist, steht auch fest. Mit seiner Umfallerpolitik in Sachen EU u CETA war er ja grandios. Bundeskanzler Christian Kern Pfiff sogar auf das Nein seiner Parteigenossen. Auch, seine großen New Deal Versprechungen, Wertschöpfungs- bzw. Maschinensteuern u fairen ASVG Pensionsmodellen, haben sich als leere Luftblasen herausgestellt. Es ist schon erstaunlich, wie mediale Schaumschläger hochgelobt werden! Klar, dasss die Kern-SPÖ nun den Bundeskanzler übergeht, erfolgreiche und bürgernahe Politiker, wie Minister Kurz oder sogar SPÖ Minister Doskozil, so schnell möglich durch die Kern-SPÖ aus den Ämtern drängen lassen wird. Klar ist auch, dass Bundeskanzler Christian Kern und die Kern-SPÖ, jede Glaubwürdigkeit verlor.

Bundeskanzler Kern  eine Sprechpuppe?

Bundeskanzler Kern
Pressekonferenz Bundeskanzler Christian Kern 17.5.2016

Spannungsbogen über eine Rede von Christian Kern. Von Bundeskanzler Kern ist nichts zu erwarten, außer dass der ruinöse Untergangskurs für Österreich weitergeführt werden soll. Das schafft keine Spannung, nur Ärger! Was erwartet man denn, dass dieser Luftblasenkanzler an Weisheiten von sich geben wird, noch dazu hat er sich schon wochenlang die teuersten Berater angagiert, die in Briefen! Wie soll Kanzler Kern wirtschaftliche zusammenhänge verstehen, wenn es in Wirklichkeit keiner tut. Bundeskanzler Kern ist also ab jetzt eine Sprechpuppe. Der Egomane wird sein eigenes Wohl in den Mittelpunkt stellen und alle erwarten den großen Retter der einstigen Großpartei.

.Aufwachen. Da hat sich der Bundeskanzler Christian Kern, also bereits jetzt zur Sprechpuppe seines vermutlich neunmalklugen Einsagers umbauen lassen. Dann brauchen wir seine Ausdünstungen also nicht mehr ernst zu nehmen. Da es sich dabei ja nicht um seine Meinung handelt: Weil er für seine Sätze einen Einsager benötigt. Also hat er sich politisch entmündigen lassen, und wir sollten die Worte und Meinungen, aus seiner Richtung in Zukunft nicht mehr ernst nehmen. Ihm vielleicht noch besser sein Amt als Bundeskanzler abnehmen, welches er offensichtlich nicht mehr auszufüllen im Stande oder Willens ist.

Unser Herr Bundeskanzler erklärt also, dass wir nur mehr auf seine Spinndoktoren hören sollen, er nur mehr der Kasperl dieser Bauchredner sein Will. Weit haben wir es gebracht, wenn die Gruppe, welche Faymann unbedingt vernichten wollte, nun selbst nicht mehr als eine Sprechpuppe anzubieten hat. Das nennt sich also Verantwortung für Österreich?Die Naivität ist eine Schande an die restlichen Leistungsträger in diesem Land.

Es gab noch nie so viele korrupte und unfähige Politiker wie jetzt in Österreich

Mittlerweile ist Bundeskanzler Christian Kern ein typischer Nadelstreifensozi, wo der Lack bereits im Abbröckeln ist. In bester sozialistischer Tradition hat er keine Ahnung von wirtschaftlichen Zusammenhängen, dafür liefert er bedarfsweise klassenkämpferische Parolen, an die er selbst nicht mehr glaubt. Sein „New Deal“ wird gottseidank immer nur eine Ankündigung bleiben, und wenn Gott uns gnädig ist, wird er uns alsbald einen anderen Bundeskanzler bescheren.

Politiker, die für das Land und seine Österreicher arbeiten, und nicht für sich selbst und ihre Politgünstlinge, Familien-/Sippschaftsmitglieder und sonstige freunden und Mitschmarotzer. Eigentlich sollte das für jeden Politiker selbstverständlich sein. Aber anscheinend gilt das nicht bei uns in Österreich unter dieser herrschenden Regierung. Die Fakten zeigen es: 300 Mrd Schulden, 500 000 Arbeitslose, Abwandern von Unternehmen, etc. Wer das nicht erkennt ist hier fehl am Platz.

Bundeskanzler Christian Kern hat viel geredet und nichts zusammengebracht. Posten geschachert, den Staatsfunk mit seinen Knechten besetzt und alte Bonzen versorgt. Das Schlimmste war aber dass er die Zerstörungspolitik von Faymann noch einmal beschleunigt mit irren Rechenfehlern bzw. -tricks – zum massiven Nachteil aller ÖsterreicherInnen. Es war gerade einmal bekannt, dass er Vorstand einer Pensionsversicherung mit angeschlossener Gleisanlage war, was uns die Genossen als Erfahrung in der Privatwirtschaft andrehen wollten.

Das Einzige, was zählt, die Regierung müsste das Flüchtlingsproblem in den Griff bekommen, dann kann das andere (Arbeitsmarktproblem und der gleichen) positiv geregelt werden. Das schafft aber nur die FPÖ, wenn sie etwas zu sagen hat. Daher muss bei den hoffentlich bald stattfindenden Nationalratswahlen die FPÖ die Mehrheit erhalten. Die anderen werden sich zwar in Form Rot, Schwarz Grün an die Macht klammern; aber gegen eine Mehrheitspartei wird es schwieriger, die völlig verfehlte Flüchtlingspolitik weiterzuführen.

Bildquelle: By SPÖ Presse und Kommunikation – Pressekonferenz Christian Kern 17.5.2016, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48861189

 

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
shares