Der Untergang Europas

Der Untergang Europas
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben

Sofern sich die europäischen Völker nicht mit dem preußischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz für einen glorreichen Untergang im Sinne Friedrichs des Großen begeistern und die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung doch noch abwehren sollten, dürfte der jähe Untergang der abendländischen Zivilisation den zukünftigen Geschichtsschreibern einige Rätsel aufgeben. Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen, nachdem ihre Ahnen unter Karl dem Hammer die Sarazenen bei Poitiers besiegt, unter Prinz Eugen die Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad vernichtend geschlagen, bei Las Navas de Tolosa die Mauren zerschmettert, Malta und Wien verbissen gegen die Osmanen verteidigt und die osmanische Flotte bei Lepanto vernichtet haben. Immerhin haben ja weder Seuchen noch Naturkatastrophen und auch keine inneren Kriege die Europäer derart geschwächt, als dass man damit die heutigen Vorgänge erklären könnte

„Damit es in einem solchen Falle nicht an Ruhe und Festigkeit fehle, die im Kriege immer am ersten in Gefahr kommen und die in einer solchen Lage so schwer zu bewahren sind, ohne welche man aber mit den glänzendsten Eigenschaften des Geistes nichts leistet, muss man sich mit dem Gedanken eines ehrenvollen Unterganges vertraut machen, ihn immerfort bei sich nähren, sich ganz daran gewöhnen. Seien Sie überzeugt, gnädigster Herr, dass ohne diesen festen Entschluss sich im glücklichsten Kriege nichts Großes leisten lässt, geschweige denn im unglücklichen. Friedrich II. hat dieser Gedanke gewiss während seiner ersten schlesischen Kriege oft beschäftigt; weil er vertraut damit war, unternahm er an jenem denkwürdigen 5. Dezember den Angriff bei Leuthen, nicht weil er herausgerechnet hatte, dass er mit der schiefen Schlachtordnung die Österreicher höchstwahrscheinlich schlagen würde.“ (Carl von Clausewitz, Kleine Schriften)

Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben
Der Untergang Europas

„Die Völkerschaften von Asien, Afrika, und Europa, rückten mit gleichem Eifer einem Kampf entgegen, durch den die Weltgeschichte eine andre Gestalt bekommen musste. In den leichten Gefechten der sechs ersten Tage behaupteten die Reiter und Bogenschützen des Orients ihre gewohnten Vorteile: aber bei dem geschlossenem Handgemenge des siebenten Tages mussten die Sarazenen der Stärke und Lebensgröße der Deutschen, die mit tapferer Brust, und eisernen Händen, die staatliche und religiöse Freiheit ihrer Nachkommen verteidigten, unterliegen. Der Beiname Martel, oder der Hammer, welchen Karl erhielt, bezeichnet die kraftvollen und unwiderstehlichen Streiche seines Arms: der Mut des Eudes wurde durch Rache und Wetteifer angefeuert; und ihre Begleiter sind, in den Augen der Geschichte, die echten Fürsten und Paladine der fränkischen Ritterschaft. Nachdem das Schlachtfeld mit Blut getränkt, und Abberame selbst geblieben war, zogen sich die Sarazenen, am späten Abend, in ihr Lager zurück.“ (Eduard Gibbon, Verfall und Untergang des römischen Reiches)

Bildquelle: Von European_Fiscal_Compact_ratification_(cropped).svg: IgnisFatuus * derivative work : Blue-Haired Lawyer * derivative work : Danlaycock *derivative work: Danlaycock – File:European_Fiscal_Compact_ratification_(cropped).svg, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33536061

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.