Erdogan Nachrichten: Rumänien die Hauptreiseroute für Türkei Flüchtlinge

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Erdogan Nachrichten die neue Türkei Flüchtlingsroute über das Schwarze Meer – Rumänien das neue Tor in das Sozialsystem von Europa

Erdogan Nachrichten die neue  Türkei Flüchtlingsroute über das Schwarze Meer nach  Rumänien die nun Europa entgütig in die Knie zwingen wird. Flüchtlinge versuchen immer wieder, von der Türkei aus über das Schwarze Meer nach Rumänien zu gelangen. Zwischen August und September wurden allein 570 Flüchtlinge aufgegriffen. Das sind allerdings deutlich weniger als auf der Route von Libyen über das Mittelmeer nach Italien. Rumänien ist nicht Teil des europäischen Schengenraums. Rumänische Behörden befürchten, dass das Schwarze Meer angesichts der zunehmenden Schwierigkeiten bei der Überquerung des Mittelmeers zu einer alternativen Flüchtlingsroute werden könnte.

Was aber in den Erdogan Nachrichten nicht veröffentlicht wird das die zukünftigen Neubürgen in Rumänien nur 540 Lei (ca.140 Euro) bekommt. Während der Zeit des Asylantrages bekommen die Flüchtlinge 540 Lei pro Person, pro Monat. Egal welchen Alters und die freie Unterkunft in einem der Flüchtlingslager. Wenn der Flüchtling noch im staatlichen Flüchtlingsheim wohnt muss er allerdings seine eigene Miete bezahlen. 150 Lei im Sommer und 240 Lei im Winter. Ein Flüchtling darf höchstens zwölf Monate im Flüchtlingslager wohnen, danach muss er etwas anderes finden. Ausnahmen sind: Minderjährige, Alleinerziehende, Behinderte, Senioren über 65. Diese Personengruppen können auch jahrelang im Flüchtlingsheimen wohnen. Die Voraussetzung für die Unterstützung ist der Beweis, dass der Flüchtling obligatorische Rumänischkurse besucht, an Integrationaktivitäten teilnimmt, Schulungen zur Einführung in die Kultur besucht und sich nichts zu Schulden kommen läßt.

Es muss aber auch gesagt werden das das rumänische Asylgesetz auch Besonderheiten hat es spricht auch von sogenannten  Tolerierten. Als Tolerierter mit zeitlicher Begrenzung bekommt die Person keine staatliche Unterstützung. Man geht davon aus, dass sich der Grund der Flucht demnächst auflöst und die Person dann in ihr Land zurückkehren kann. Nachdem die Frist der Toleranz abgelaufen ist, kann eine Verlängerung beantragt werden. So geschieht es, dass manche bis zu vier Jahren als Tolerierte im Land bleiben.

Bitte nicht vergessen wer sich heute freut bei diesen Erdogan Nachrichten

Als anerkannter Flüchtling bekommt man vom rumänischen Staat alle Rechte und Pflichten die auch ein rumänischer Bürger hat, außer, dass Flüchtlinge nicht wählen dürfen. Flüchtlinge dürfen also sofort nach ihrer Anerkennung arbeiten und reisen.Ein Flüchtling darf reisen wie er will. Nach acht Jahren kann er die rumänische Staatsbürgerschaft beantragen, wenn er zwei Prüfungen besteht: einen Sprachtest und einen Test über Geschichte und Geographie Rumäniens und beweist, dass er sich um Integration bemüht hat.

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.