Nachrichten heute: Grabenkämpfe in der Partei der Grünen Österreich’s, kein Ende in Sicht

Zuerst Voggenhuber, dann Dönmez, jetzt Pilz. Glawischnig will anscheinend die Partei der Grünen Österreich's zerstören, indem sie ihr bestes Personal ausbootet.
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

 Obfrau Eva Glawischnig will anscheinend die Partei der Grünen Österreich’s zerstören, indem sie ihr bestes Personal ausbootet

Zuerst Voggenhuber, dann Dönmez, jetzt Pilz. Glawischnig will anscheinend die Partei der Grünen Österreich’s zerstören, indem sie ihr bestes Personal ausbootet. Warum muss man auch immer den eigenen Leuten ins Wadl beißen?“ Und das sagt die ärgste Wadlbeißerin, die es in der Politik gibt. Die weibliche Führungsriege der Grünen hat es voll auf die Männer in der eigenen Partei abgesehen. Zuerst musste Voggenhuber gehen und jetzt wird Peter Pilz angepatzt.“Peter Pilz hat weder gespendet, noch war er sonst in irgendeiner Weise beim Wahlkampf Alexander Van der Bellens sichtbar“, hatte Glawischnig am Dienstag ihrem Langzeit-Abgeordneten vorgeworfen, weil Pilz der Partei auch zu etwas Populismus rät.

„Pilz hat überwiesen“

Nun meinte aber ein Sprecher des Personenkomitees zur Wahl Van der Bellens: „Peter Pilz hat am 23. August eine Spende überwiesen.“ Und er stellt auch klar: „Die Daten jener Spender, die anonym bleiben wollen, können nicht von den Grünen eingesehen werden.ÖVP- nahe Spitzenbeamte, ÖVP-Bürgermeister sowie SPÖ- nahe Mitarbeiter der Stadt Wien besorgt, dass auch ihr finanzielles Engagement für Van der Bellen von den Grünen „geoutet“ werden könnte. Warum sind diese sogenannten Spitzen der Politik nicht Manns genug, auch zuzugeben, für einen GRÜNEN gespendet zu haben. Haben sie vielleicht Angst um ihr Ansehen in der Gemeinde? Wenn das so ist, dann sollen sie mit sofortiger Wirkung zurücktreten.

„Warum getrauen sich diese Damen und Herren nicht, zu ihrer „Wohltat“ zu stehen? Es genügt doch, wenn sie ihre Wahl begründen. Auch in meiner Familie gab es zwei „Abtrünnige“. Aber wir reden trotzdem miteinander und tauschen uns aus, ohne dem Anderen etwas vorzuwerfen. Jeder hat seine Gründe, warum er diesen oder jenen unterstützt oder wählt. Mann, ihr Pfeifen und PfeifInnen, ihr seid erwachsen und keine Kindergartenkinder mehr.Außerdem stellen Unterstützer Van der Bellens die Frage: „Wie kommen die Grünen zu den Daten des total unabhängigen?

Personenkomitee?

Antwort von Rot-Weiss-Rot: „Das Personenkomitee wird wohl genau so unabhängig sein, wie der „nicht Grünen Alexander Van der Bellen.“ Das die Daten der Spender, die Grünen bekommen ist nichts neues. Sie bekommen auch Daten,  auf Anweisung von OBEN, auch alle Daten von Regimegegnern, damit sie diese diskreditieren können. Datenschutz in Österreich ist nur von Nöten, wenn es gegen Politiker geht, die Verbrechen begehen. Sicher hat sie nicht gelogen. – Und außerdem, wieso sollten die Grünen an Alexander Van der Bellen spenden, wenn er doch ein parteiloser Kandidat ist und war!

Die Österreicher/innen wollten doch einen pateilosen BP und haben (auch) deshalb Alexander Van der Bellen gewählt! Frau Glawischnig ist bei der Partei der Grünen Österreich’s intern dermaßen umstritten. Dass das ganze Affentheater mit Pilz eine Art „Flucht nach vorne“ist. Um aus der Schußlinie zu kommen. Wie so oft geht der „Schuss nach hinten los“. Uns wird jetzt gezeigt, dass die Grünen wieder da sind, wo sie immer waren. Innere Grabenkämpfe, man erinnert sich an petrovic etc. Immer jeder gegen jeden innerhalb der eigenen Partei und dann das Hauptziel, wie
Häupl, in zeiten wie diesen die verhinderung von Blau. Mit Pilz und Voggenhuber, waren die Grünen noch grün alternativ. Heute sind die Grünen eine Transatlantiker-Gender-NATO-Globalisierer Kampftruppe und in diesem Sinn ist auch der Alexander Van der Bellen voll mit dabei.

Sogar das grüne Urgestein Freda Meißner-Blau kritisierte die Führungsqualitäten Glawischnigs!

Wasser predigen und Wein trinken ist im Gegensatz zu den Alt-Grünen gängige Praxis bei der heutigen Partei der Grünen Österreich’s . So schaut’s aus mit der Partei der Grünen Österreich’s. Lügen und täuschen, dass sich die Balken biegen. Die Glawischnig glaubt jetzt, dass durch die Verhinderung von Hofer = nicht Wahl des VdB, weil ziemlich wenige ECHTE  haben Ihn gewollt – die Grünen das Sagen haben in Österreich. Die Grüninnen sind eine Mini Minderheits Gruppierung mit übersteigerten Bedeutungsdrang, der dringend gestutzt gehört.

Foto: Von Ailura, CC BY-SA 3.0 AT, CC BY-SA 3.0 at, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53891050

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.