Werbung
Da recket die Lichtgestalt SPÖ-Bundeskanzler Kern die Arm in die Höh Herrgott Kurz, geh ein auf mein Schmäh! "Wir wollen keine Neuwahlen"

„Ausgestreckte Hand des Bundeskanzler Kern ausgeschlagen“

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Sharing is caring!

Da recket die Lichtgestalt SPÖ-Bundeskanzler Kern die Arm in die Höh Herrgott Kurz, geh ein auf mein Schmäh! „Wir wollen keine Neuwahlen“

Doch Kurz der schlaue Bösewicht, hört auf des Bundeskanzler Kern Flehen nicht. Die Lichtgestalt mit dem Plan A, steht plötzlich ziemlich planlos da. Ein im Ausland höchst angesehener Youngster treibt den Sesselklebern und linken und rechten Populisten den Schweiss auf die Stirn! Hoffentlich hält er dem Intregantenstadl stand. Das wäre die erste Bewährungsprobe.

Es ist sehr lieb von unseren Politikern, dass sie uns schon wieder wählen lassen wollen. Nach den  zwei Wahlen und den Wahlbetrug vom vorigen Jahr haben wir den Dauerkrach von Wahlkämpfen, all die TV-Diskussionsrunden, tausende Plakate und das wilde Facebook-Freistilringen schon richtig vermisst. Und die Logik, mit der man uns die Neuwahlen verkauft, ist unschlagbar: „Lasst uns rasch mit der Arbeit aufhören und stattdessen Wahlkampf machen, damit wir endlich wieder arbeiten können“.

Hallo, ihr ROTEN, seit einem Jahr produziert ihr TOTALSTILLSTAND und macht Politik gegen Österreich. Da ist es nicht verwunderlich, dass man diese ausgestreckte Hand nicht mehr will. Mit teils scharfer Kritik haben hohe SPÖ-Politiker auf die Forderung von Sebastian Kurz (ÖVP) nach baldigen Neuwahlen reagiert. „Kurz hat die ausgestreckte Hand von Kanzler Kern ausgeschlagen“, sagte Wiens Bürgermeister Michael Häupl. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler warf dem Außenminister ein „schandhaftes Verhalten“ vor. „An konstruktiver Arbeit für Österreich scheint die ÖVP kein Interesse mehr zu haben und stiehlt sich aus der Verantwortung“, schimpfte er.

Zur Erinnerung: Nur eine Stunde nach dem Rücktritt von Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner am Mittwoch hatte Kern Kurz eine „Reformpartnerschaft“ angeboten Den lieben Herrschaften der SPÖ und den Grünen steht das Wasser bis zum Hals. Auch die FPÖ zittert. Den nun gibt es eine durchaus wählbare Alternative, die die Dinosaurier blass aussehen lässt. .

Abwarten was in diesem Jahr an Respektlosigkeiten der asylschnorrer alles der Urbevölkerung zugemutet wird. Wahlen von Türken für Erdowahn mit zwei Pässen, Raub Mord und Totschlag wird Kurz auf jeden Fall mehr rückenwind, ausser der FPÖ, bescheren. Wie dem Rest der bisherigen Versager Truppe. Migration ist kein Menschenrecht. Schon gar keine bleibe Perspektive islamischer eiferer das sollte endlich in Austria bzw. Europa weit in die Köpfe der Menschen Einzug halten.

Bundeskanzler Kern mit der Old School SPÖVP in den Untergang

Eine neue Unternehmens Strategie von Herrn Kern zum Stimmviehfang?

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
shares