Nachrichten heute Kanzler Kern: „Ich befürchte, dass der Aufstieg der AfD erst beginnt“

Christian Kern 2016 AFD Kritiker
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Der Herr Kern sollte mal konkret aussprechen, weshalb die FPÖ und die AfD weitere Stimmenzuwächse bekommen werden

Da wir faktisch keine Opposition gegen Merkels diktatorische Einparteienpolitik in Deutschland haben, war es dringend nötig, ein Gegengewicht wie die AfD zu schaffen.Würde es die AfD nicht geben, wäre unsere Heimat bereits in einem noch schlechteren Zustand, als ohnehin schon. Auseinandersetzung statt Ausgrenzung Österreichs Kanzler Kern: „Ich befürchte, dass der Aufstieg der AfD erst beginnt“
Österreichs Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) warnt nach den Erfahrungen seines Landes mit der rechtspopulistischen FPÖ Deutschland davor, die AfD auszugrenzen.

Nicht mit der AfD sollte man sich auseinandersetzen, sondern mit den Zielen der Linken! Das Gedankengut der Linken ist nämlich schon in den Köpfen der Mainstream-Gesellschaft erfolgreich angekommen. Und natürlich in den Führungsebenen der Wirtschaft, mit all ihrem schlechten Gewissen, weil sie so schön die kleinen Leute (Niedriglöhner, Leiharbeiter) abkassiert haben.

Sozialdemokratie, noch eine große Zukunft?

Eine Partei, deren Vorsitzender sagt was er von uns, dem Volk, hält und es auch noch lauthals vor dem Mikrophon verkündet wird dieses „PACK“ noch kennen lernen. Das Pack vergißt nichts ! Und wenn es sich einmal entschieden hat so wird es demnächst auch zu den Taten schreiten zu denen es sich durchgerungen hat. Als VIEH (Stimmvieh) oder PACK lässt sich auch kein dt. Michl betitulieren der mühsam und arbeitsam seine paar Luschen am Ende des Monats heimträgt um es dann denen die als „Experten“ und „Manager“ in den oberen Hierarchiestufen als Boni´s in den Rachen schmießen soll (Bank, Kaufrausch, Abzockerei usw.). Sozial können auch andere Parteien sein. Wie war´s denn mit dem Müttergenesungswerk, der Kinderlandverschickung, dem Abbau der Arbetislosigkeit mit dem Autobahnbau usw. ?

Herr Kern, da Sie sich gerade in unsere inneren Angelegenheiten einmischen, entwickle ich kurz folgendes Szenario vor Ihren Augen: Frau Merkel puscht die AfD noch weiter hoch. Doch sie wird nicht gewinnen. Nach der Wahl crasht der Euro, in der Bundeswehr sind mittlerweile zahlreiche Migranten, die dann im deutschen Bürgerkrieg eingesetzt werden (Armee im Inneren). Teile der Bevölkerung werden verhungern, nachdem der Euro gecrasht ist. Und man wird dafür nicht die AfD verantwortlich machen können, da sie nicht regieren wird, sondern die tatsächliche Verursacherin: Frau Merkel. Mir gefällt es, wenn Frau Merkel gewinnt!

Der Herr Kern sollte mal konkret aussprechen, weshalb die FPÖ und die AfD weitere Stimmenzuwächse bekommen werden

In erster Linie liegt es am Zustand der etablierten Parteien; in Österreich noch drastischer als bei uns. Wenn das Vertrauen verplempert wurde und weit und breit keine Persönlichkeiten in Sicht sind, die mit Kompetenz, Führungsstärke und Charakter Orientierung geben, sucht man nach Alternativen in der Hoffnung, dass Verbesserungen erreicht werden. Ein weiter so unter dem jetzigen Filz wäre unverantwortlich. Langsam beginnen sich auch innerhalb der CDU kritische konservative Gruppen zu organisieren, denen die Stimmung in der Bevölkerung nahe gebracht wurden (Verlust des Mandates !) Die Alleinherrschaft der Merkel geht dem Ende zu, wenn nicht, erlebt die CDU ein Fiasko, ähnlich wie in Österreeich!

Humor ist … Irgendwie verkennt er da was – Meint er seine Partei oder die SPD hierzulande? Beide waren und sind doch diejenigen mit, die diese Spaltung erst mit möglich machten und festigten, ja fundamentierten! Nun was also – Saldo zurück und wieder einfangen die Schäfchen? Wird schwierig werden, sehr schwierig – da muss man sich nur deren Personal an der Spitze anschauen. Leider auch bei den anderen, nichts besseres zu finden! Also keine Freude kommt auf.

Ein Politiker stirbt und kommt an die Himmelspforte.

Petrus erscheint, schaut sich die Liste der Taten des Politikers an und meint schließlich: „Dein Fall ist sehr schwierig. Es ist am besten, du triffst selber die Entscheidung: Schau Dir das Leben im Himmel und in der Hölle für je einen Tag an. Danach kannst du wählen, wo du bleiben willst.“

Petrus begleitet den Politiker mit dem Fahrstuhl in die Hölle. Dort trifft er alle seine Freunde und Kollegen, die ihn herzlich begrüßen. Sie spielen Golf, sitzen am Swimmingpool herum, trinken Champagner und essen Kaviar. Sie spielen Karten und mittendrin sitzt Satan, der mit allen lacht und scherzt. Abends bittet Satan zum Tanz. Man amüsiert sich köstlich.
Am nächsten Tag kommt Petrus und nimmt den Politiker mit nach oben ins Paradies. Die Leute sitzen dort auf Wolken herum, spielen auf Harfen und singen religiöse Lieder. Es ist sehr friedlich, ruhig und etwas langweilig.

Als Petrus den Politiker am nächsten Tag fragt, ob er seine Entscheidung getroffen habe, sagt dieser: „Im Paradies ist es ja ganz nett, aber ich geh doch lieber in die Hölle, da ist mehr los!“ Petrus bringt ihn nach unten an die Höllenpforte, dort wird er sofort von zwei starken Armen gepackt und hineingezogen. Überrascht stellt der arme Mann fest, dass es in der Hölle mal siedend heiß ist, dann wieder saukalt. Seine Freunde und Freundinnen tragen Lumpen auf den zerschundenen Leibern und sammeln Kuhfladen in der Wüste. Satan kommt, gibt ihm eine Tüte und fordert ihn auf, ebenfalls Kuhfladen zu sammeln.

„Und was ist mit dem Swimmingpool, dem Champagner und den tollen Tänzerinnen von gestern Abend?“ fragt der Politiker.
Satan grinst und spricht mit unschuldigem Augenaufschlag: „Gestern? Das war vor der Wahl…

Bildquelle: Von SPÖ Presse und Kommunikation – Pressekonferenz Christian Kern 17.5.2016, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48925866

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Kommentare sind geschlossen.