„Feuerball“in Londoner Metrostation Parsons Green im Westen Londons mit Live Video aus London

"Feuerball"in Londoner Metrostation Parsons Green im Westen Londons
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

In der Londoner Metrostation Parsons Green im Westen Londons hat sich, eine Explosion in einer voll besetzten U-Bahn-Garnitur ereignet. Augenzeugen berichteten von einem „Feuerball“, es gibt mehrere Verletzte  unter ihnen auch Kinder.

„Wir werden Fakten veröffentlichen zum „Feuerball“in Londoner Metrostation Parsons Green im Westen Londons , sobald wir dies können“
Scotland Yard meldete sich kurz vor 9 Uhr und twitterte: „Wir sind uns der Berichte auf den sozialen Medien wegen Parsons Green bewusst. Wir werden Fakten veröffentlichen, sobald wir dies können – unsere Information muss akkurat sein.“

Die Sprecherin einer Londoner Feuerwehr sagte der „Daily Mail“: „Wir wurden um 8.21 Uhr angerufen und darüber informiert, dass es ein Feuer in einem Zug auf einem Bahnsteig bei der Londoner Metrostation Parsons Green im Westen Londons einen „Feuerball“ gegeben hat.“

Schon wieder, war ja nur eine Frage der Zeit! Nur mehr Terror, die Opfer immer unschuldige Menschen – sogar Kinder… meine Wut wird immer größer! Das ist schon wie Krieg – Einfach nur mehr furchtbar und traurig.

Irgendwo abgestellte Koffer lösen Sperrung und Durchsuchung aus, es könnte ja eine Bombe sein. Der Terror aber kommt, wenn ihn keiner vermutet. Und es wird noch schlimmer. Es bleibt auch uns wahrscheinlich nicht erspart. Den Opfern alles erdenklich Gute! Wann wird endlich nicht mehr weg geschaut und zur Tagesordnung über gegangen? Wie viele Bürger müssen noch sterben? Selbst wenn es ein „Lausbubenstreich“ war, mussten aus Angst Menschen um ihr Leben rennen. Die Angst vor Terror hat Europa schon fest im Griff. Passiert ja auch mehr als genug..

LESEN SIE MEHR:   Terroranschlag in Chisinau Hauptstadt  von Moldau

Auch weitere offizielle Organisationen meldeten sich zu dem „Vorfall“: Ob es sich bei einem selbstgebastelten Sprengsatz um eine Bombe handelt oder nicht, ist unwesentlich. Wesentlich ist, dass es sich hier um einen neuerlichen Terroranschlag handelt, der Menschen verletzt und diese in Angst und Schrecken versetzt hat. Aber Großbritannien hat bald die Möglichkeit, groß aufzuräumen.

„Ich habe gerade um mein Leben rennen müssen“
Auf Twitter sind zahlreiche Berichte aus der  Londoner Metrostation Parsons Green im Westen Londons von Augenzeugen, die die furchtbaren Szenen miterleben mussten, zu finden: So schreibt Emma Stevie: „Ich bin in Sicherheit – habe gerade bei der Station Parsons Green um mein Leben rennen müssen.

Verwandte Austria Netz Nachrichten

LESEN SIE MEHR:   Nachrichten ohne Zensur: Europas, unheilbare Krankheiten der Neuzeit, Haupt-Überträger die Politik
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.