Werbung
Alle feiern Marine Le Pen's Gegner, Macron, auch Rothschild, Nestle und die Wirtschafts-Mächtigen!

Französische Präsidentschaftswahlen 2017: Marine Le Pen’s Niederlage ein Bekenntnis zum islamischen Terror

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Sharing is caring!

Marine Le Pen’s Gegner die Großeuropa- Fanatiker wollen weiter in Angst, Schrecken und Terror leben, ein Bekenntnis zum islamischen Terror, Multi-Kulti-Faschismus in Frankreich

Fast alles ist besser als die Rechten wie Marine Le Pen .“ Wieso das? Wann gab es denn das letzte mal bei einer Wahl in Frankreich ein so großes Aufgebot an Sicherheitspersonal? 50.000 Polizisten und 7000 Soldaten. Allein diese Tatsache sollte jedem Wähler zum denken bewegen. Oder ist das, die neue „Normalität“?  Der Oligarchie ist es scheißegal, ob tumbe „Patrioten“ Unterschicht-Moslems totschlagen.

Die Rechtsdemagogen und ihre hohlen Fans machen die Situation für alle! Nur noch viel schlimmer und auswegloser.Daran ist nichts verwunderliches. Wenn die Gefahr besteht, dass die bürgerliche Demokratie zerstört wird, dann müssen halt alle politischen Strömungen zusammen halten.Egal ob Sozialist, Kommunist, Konservativer oder Liberaler alle brauchen die bürgerliche Demokratie um zu existieren

Lieber ein weiter so (2 Jahre Ausnahmezustand), oder doch eine Veränderung durch die Rechten?

Das ist ja eben das, was die „Besorgten“ nicht verstehen; statt die herrschenden Verhältnisse aufzubrechen, zementieren sie diese nur.
Und nicht nur, dass sie die korrupten Wirtschaftsliberalen an der Macht halten, sie sorgen durch ihren Rassismus und Nationalismus mit ihrem ewigen Sündenbock-Chauvinismus auch noch dafür, dass die fortschrittlichen Gesellschaftsteile durch die Bekämpfung dümmlichster Menschenverachtung gebunden sind und die die marktkonforme Status Quo-Elite dadurch noch weniger Widerstand zu fürchten hat.

Ein Rothschild-Banker bringt linke Tagträumereien unter die Leute und schon erreichen Parteien, die jahrzehntelang das politische Geschehen bestimmt haben, nicht mal mehr die Stichwahl. Als klar denkender Mensch muss einem doch auch klar gewesen sein, das eine Präsidentin Le Pen zu keinem Zeitpunkt realistisch war.Ich hatte die Franzosen für intelligenter gehalten. Gab es -gerade in Frankreich- nicht schon mehr als genug Anschläge und Tote? Mit dem Duell zwischen dem Politjungstar Emmanuel Macron und der Rechtspopulistin Marine Le Pen wird Frankreichs Präsidentenwahl auch zu einer Abstimmung über Europa. Die französischen Frauen meiden aus Angst öffentliche Verkehrsmittel. Warum sind die Franzosen dann so grottendämlich und wählen diesen Emmanuel Jean-Michel Frédéric Macron?

Alle feiern Marine Le Pen’s Gegner,  Macron, auch Rothschild, Nestle und die Wirtschafts-Mächtigen!

Emmanuel Jean-Michel Frédéric Macron erhielt 2008 mit 31 Jahren eine Position als Investmentbanker bei der Pariser Investmentbank Rothschild & Cie. Zwei Jahre später wurde er Partner (associé-gérant) bei Rothschild. Im Jahr 2012 begleitete Macron eine der größten Übernahmen des Jahres, den Kauf der Säuglingsnahrungssparte des US-Pharmakonzerns Pfizer durch den Nahrungsmittelkonzern Nestlé für 11,9 Milliarden US-Dollar.

Etwa 75% der Franzosen haben gegen Europa gestimmt.  Emmanuel Macron liegt zwar als Einzelperson knapp vorn Doch jetzt kommt es zur Stichwahl. 75% Europagegner und 25% Europabefürworter sollen sich zwischen einem Befürworter der EU Emmanuel Macron einen Pariser Investmentbanker der Rothschilds  und einer EU-Gegnerin Front Nationalfrau  Marine Le Pen  entscheiden. Ja wie mag da wohl der Wahlausgang ausgehen?

Westliche Dekadenz hat sich wieder durchgesetz, die Wahl ein klares Bekenntnis zum islamischen Terror und Multi-Kulti-Faschismus. Die Großeuropa- Fanatiker möchten anscheinend lieber weiter in alltäglicher Angst, Schrecken und Terror leben. So sei es denn; nur die dümmsten Kälber wählen ihren Mätzger selber. Die Verantwortlichen für die nächsten Terrorannschläge, die Pro-Europawähler von heute. An ihren Händen klebt jetzt schon das Blut der nächsten unschuldigen Opfer.Ihr lieben Franzosen horcht bitte mit mehr Skepsis auf  Nachrichten aus Deutschland! Wer ganz besonders erleichtert über den Vorentscheid dieser französischen Präsidentschaftswahlen bei euch ist!

 Der SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz zum Wahlausgang in Frankreich: „Bin froh, dass ein Pro-Europäer wie Emmanuel Jean-Michel Frédéric Macron gewonnen hat“

https://www.facebook.com/ZDFheute/videos/10155301348895680/

Da spricht ein Mitglied der Atlantikbrücke und ein Bilderberger (Kleber). Mit einem Eurokraten und Verbrecher (EU-Sitzungsgelder) und Befürworter der Massenzuwanderung (Schulz), über den ehemaligen Bänker Macron, der für die Rothschilds gearbeitet hat und wohl nur deshalb von den Eliten aufgestellt wurde, weil dieser den Geldfluss und Machterhalt der globalen Finanzkartelle absichern soll.Wieso hat der gewonnen? Erstensmal liegt Le Pen laut dem französishcen Innenministerium noch vorne. Und zweitens ist er ja noch nicht Präsident. Und drittens wird Marie Le Pen eine sehr starke und treibende Kraft sein, die ihmmerhin das Ergebnis zur letzten Wahl deutlich verbessern konnte.

Legt bitte etwas mehr Klugheit und Kritikfähigkeit an den Tag!

Bis jetzt wurden Erleichterungsbeteuerungen, die jeden Anstand,Vernunft und Zivilisiertheit über die Grenze hinaus zum besten gegeben wurden. Von Schulz, Stegner- der wie gewohnt seine Rhetorik, mangelnde Intelligenz und miesen Charakter zur Schau stellte- und andere Konsorten! Verdammt, versucht doch Mal endlich zwischen den Zeilen zu lesen! Soll hin und wieder sehr aufschlussreich sein! Macht es in 2 Wochen besser am !

 

Marine Le Pen’S Gegener  in der französischen Präsidentschaftswahl, ist kein „Pro-Europäer“, der Präsidentschaftskandidat Emmanuel Jean-Michel Frédéric Macron ist allenfalls Pro-EU. Und das auch nur, weil ihm die Strärke der deutschen Wirtschaft ein Dorn im Auge ist. Das probateste Mittel das zu ändern, ist: im Verbund mit den Pleitestaaten die Schulden der anderen Staaten auf deutsche Kosten zu sozialisieren. Dann ist auch Deutschland Pleite. Freilich! Auch unsere ohnehin schon Mini-Renten im EU-Vergleich werden dann noch mikriger. Auf CNN wird gesagt das Marine le Pen mit über 24% deutlich vor Macron liegt. Der auf knapp 22% kommt.Ganz anders die Zahlen bei ARD und ZDF.Wie ist diese diskrepanz zu erklären?

Macron hat noch nicht gewonnen, alle Bewerber der grösseren Parteien liegen eng zusammen, alle bei ca. 20 Prozent. Das Ergebnis sagt nur, das Präsidentschaftskandidat Emmanuel Jean-Michel Frédéric Macron  und Marine Le Pen in die Stichwahl kommen. Die offen ist ,da programmatisch rechts und links eng bei einander liegen und Macron der einzigste ist der einen proeuropäischen Kurs vertritt. Daher werden in der Stichwahl auch viele linke und konservative Wähler  Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen wählen.

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
shares