oe24 nachrichten: Wo sind 130000 Asyltouristen von Österreich geblieben?

oe24 nachrichten: Jeder Österreicher fragt sich, wo sind 130 000 Menschen geblieben? Kann es sein, dass die österreichische Regierung Tausende illegaler Flüchtlingen mit, 190 Busse und 13 Züge, täglich heimlich durch unser Land geschafft hat. Oder sind sie nun, die heimlichen Gäste der Regierung.
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

oe24 nachrichten: Jeder Österreicher fragt sich, wo sind 130 000 Menschen geblieben? Kann es sein, dass die österreichische Regierung Tausende illegaler Flüchtlingen mit, 190 Busse und 13 Züge, täglich heimlich durch unser Land geschafft hat. Oder sind sie nun, die heimlichen Gäste der Regierung.

oe24 nachrichten: . Schrecklich, wenn die Wahrheit kurz vor den Bundespräsidentschaftswahlen an das Licht kommt! Das Land hat sich verändert und wird es weiter tun. Politische Kampfbegriffe, wie Notstand, Burkaverbot oder die Verpflichtung zu gemeinnütziger Arbeit prägen derzeit die Auseinandersetzung um Zuwanderung. Wie wird sich das Weltbild der heute Ankommenden aus anderen Kulturkreisen entwickeln?

Jede Gesellschaft hat ihre Geschichte mit den aus ihr entstandenen Werten. Gemeinsame Werte verbinden die einzelnen Individuen, sodass eine Gesellschaft entsteht. Neue Zahlen zeigen, wie schwer der österreichischen Regierung es fällt bei der Wahrheit. Ordnung ein großes Fremdwort für diese rot-grünen Bürokraten.

oe24 nachrichten: Jeder Österreicher fragt sich, wo sind 130 000 Menschen geblieben? Kann es sein, dass die österreichische Regierung Tausende illegaler Flüchtlingen mit, 190 Busse und 13 Züge, täglich heimlich durch unser Land geschafft hat. Oder sind sie nun, die heimlichen Gäste der Regierung.
oe24 nachrichten: Wo sind 130 000 Asyltouristen geblieben?

Demnach räumt das österreichische Bundesbauministerium ein, dass 130 000 Asyltouristen Aufgriffe stattgefunden haben. Menschen, die in diesem Jahr als Asyl suchende registriert wurden, aber nicht bei der zuständigen Aufnahmeeinrichtung angekommen sind.

oe24 nachrichten: Was denken sich die Politiker, diese absolut Leistungsschwachen, eigentlich. Denken sie überhaupt.

Es ist nicht fremdenfeindlich, ein Ende der Zuwanderung zu fordern. Im Gegenteil. Denken Sie einfach mal logisch nach. Was passiert, wenn die Zuwanderung im aktuellen Ausmaß anhält?

Werden dann die Hofer-Wähler, mindestens 50 Prozent, plötzlich zu Islamfreunden? Oder werden die zugewanderten männlichen Muslime dann plötzlich tolerant zu Christen, Schwulen, Frauen? Sagen die zig Prozent IS Sympathisanten sich dann plötzlich vom IS los?

Oder ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass die Radikalisierung immer extremer wird und dann in einem großen Knall endet? Oder, dass irgendwann eine Art vollfaschistisches Militärregime installiert werden muss, um den Deckel auf dem Topf zu halten.

Wer heute die Zuwanderung ablehnt, will gerade diesen großen Knall vermeiden und in Frieden leben. Der will weiterhin seine Meinung sagen dürfen.

Und nicht zuletzt gleichberechtigt behandelt werden. Keine Bevorzugung von irgendwelchen Mehr- oder Minderheiten, weil sie anders aussehen. Richtig. Keiner lernt aus der Vergangenheit. Wenn man nämlich gelernt hätte, wüsste man, dass Freiheit und Frieden Werte sind, die man verteidigen muss, wenn sie angegriffen werden.

Wir lassen uns aber vor lauter Toleranz schleichend islamisieren und führen unser Land damit direkt in einen Bürgerkrieg. Mal ehrlich, selbst diese Zahlen sind maximal geschönt und entsprechen aus meiner Sicht nicht annähernd der Realität.

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.