Österreich Staatskassenraub? Oder bedauerlicher Einzelfall der Asylpolitik?

Wie nennt man einen Integrationskurs? Wo Asylberechtigte nicht dran teilnehmen müssen? Staatskassenraub in Österreich oder bedauerlicher Einzelfall der verfehlten Asylpolitik der Regierung?
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Wie nennt man einen Integrationskurs? Wo Asylberechtigte nicht dran teilnehmen müssen? Staatskassenraub in Österreich oder bedauerlicher Einzelfall der verfehlten Asylpolitik der Regierung?

Österreich gibt Millionen für Integrationskurse aus.Dass das Sozialsystem wird, geplündert für Deutsch-Integrationskurse, aber Asylberechtigte sind von der Integrationsvereinbarung, nicht betroffen. Und jetzt weiter mit den Millionen aus dem Steuersackel, aber keiner weiß, wohin sie gehen. Nun kommt, eine der ganz großen Fragen, wohin, fließen dann die Gelder?

Und wie nennt man so etwas Staatskassenraub oder sogar Unterschlagung öffentlicher Steuergelder? Noch können wir vermuten, wohin die Gelder fließen. Wir werden es herausfinden und die Verantwortlichen für diesen Missstand in Österreich zur Verantwortung ziehen.

Wer hat die ganze Zeit Zugriff auf diese Gelder oder wer verwaltet sie? Ist es nicht unsere liebe SPÖ-ÖVP-grüne Regierung? Finanzieren sie damit ihr Parteienkartell oder produzieren sie sogar Werbematerialien für die unkontrollierte Zuflucht auf das Sozialsystem Österreichs?

Es gibt verschiedene Geldschwundqsuellen wie Wien, die ÖBB, Caritas oder der Zukunftsbau für die neuen Bewohner Österreichs. Aber auch die ganzen überhöhten Mindestsicherungen müssen ja in Wien, auch bezahlt werden. Wien eins der größt verschuldeten Städte Österreichs.

Da ich nicht wieder als Lügner bezeichnet werden möchte, und für jeden Idioten der er es nicht glauben möchte hier ein kleines Zitat von der Arbeiterkammer mit der nötigen URL.

Wie nennt man einen Integrationskurs? Wo Asylberechtigte nicht dran teilnehmen müssen? Staatskassenraub in Österreich oder bedauerlicher Einzelfall der verfehlten Asylpolitik der Regierung?
https://ooe.arbeiterkammer.at/beratung/bildung/ausundweiterbildungfuererwachsene/Integrationskurs_Deutsch.html

Deutsch-Integrationskurse/Integrationsvereinbarung in Österreich

Drittstaatsangehörige (Bürgerinnen und Bürger, die nicht aus EU- oder EWR-Staaten kommen), die seit 1.1.2006 zugewandert sind, müssen gemäß Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz eine Integrationsvereinbarung eingehen. Damit verpflichten sie sich, innerhalb einer bestimmten Frist ausreichende Deutschkenntnisse zu erwerben. Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge sind von dieser Regelung nicht betroffen.

Mit dem Besuch eines Deutsch-Integrationskurses und der erfolgreichen Ablegung einer Prüfung auf Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen wird die Integrationsvereinbarung jedenfalls erfüllt.

Zuwanderinnen und Zuwanderer, die bereits gute Deutschkenntnisse haben, können diese durch Vorlage anerkannter Sprachdiplome oder Zeugnisse (Österreichisches Sprachdiplom Deutsch, ÖIF-TEST etc.) nachweisen. Der Besuch von Deutsch-Integrationskursen ist in diesen Fällen nicht nötig.https://ooe.arbeiterkammer.at/beratung/bildung/ausundweiterbildungfuererwachsene/Integrationskurs_Deutsch.html

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.