Österreich's Bundeskanzler Christian Kern 2016 portrait

Österreich: Versuchter Volksverblödungsversuch Bundeskanzler Kern schockiert.

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Wie kann ein Bundeskanzler Kern schockiert sein, wenn erst seine Politik, seiner eigenen Partei, solche Zustände in Österreich ermöglichen?

Österreich's Bundeskanzler Christian Kern 2016 portrait
Erst Politik seiner eigenen Partei ermöglichen solche Zustände in Österreich, kann man da noch schockiert sein?

Jetzt hat das Brutalo-Video auch Österreich’s  heimische Politik erreicht. Schockiert zeigte sich am Montag auch Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). „Eine derartige Verrohung der Gesellschaft dürfen wir nicht akzeptieren. Solche Bilder und Taten, egal von wem begangen, wollen und werden wir in Österreich nicht zulassen. Die Täter werden ihrer Strafe nicht entgehen“, postete der Kanzler auf seiner Facebook-Seite. ( Der Anfänger soll sich einmal bei der Justiz erkundigen welche Strafe die Prügler bekommen werden ! Nämlich keine! Nicht einmal den Migranten werden sie abschieben!

Ein Facebook-Video zeigt, wie eine junge Wienerin (15) von einer Gang brutal geschlagen wird. Nach 3,2 Millionen Klicks brodelt das Land vor Empörung. In „Heute“ erzählt das Opfer, wie es zur Tat kam. (Siehe Video oben)

Mich widern diese : an, die wir permanent auch in den Äußerungen von Van de Bellen hören müssen: Permanent eine negative Entwicklung befeuern; jeden als Hetzer (oder aufgehetzten Trottel) bezeichnen, der dieser Entwicklung entgegen treten möchte, und dann scheinheilig das ohnehin vorsehbare Ergebnis dieser Entwicklung verurteilen und harte Bestrafung für die Täter fordern.

  • Selber ein Klima schaffen von gutheitlichem Gesinnungsterror; jeden als Unruhestifter diffamieren, der sich gegen diesen Terror auflehnt und ihm die Schuld an der Eskalation geben, bloß weil der nicht „Frieden“ halten möchte durch passive Hinnahme dieses Terrors.

Als „gelernter Konsument“ österreichischer Medien ist mir da was mysteriös vorgekommen. – Und zwar was nicht berichtet wurde. Da es ja als selbstverständlich gilt, daß immer nur die sogenannten „Rechten“ die bösen sind, entsteht beim Fernsehzuseher automatisch der Eindruck, die Täter wären „rechte Nazis“.

Wenn das so gewesen wäre, hätte man das schon längst ganz laut heraus posaunt und 1000 mal bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit gehört. Nun habe ich zu wenig Informationen und kann deshalb nur, wie es ein Jurist ausdrücken würde, einen begründeten Verdacht äußern:

Das Opfer war ein, wenn schon nicht in ihren Äußerungen, so doch zumindest in ihrem Erscheinungsbild und in ihrem wenigstens passiven Verhalten ein Mensch, der sich nicht dem gutmenschlichen Terror zur „Willkommenskultur“ beugen wollte. Da auch ein Afghane unter den Tätern war, schließe ich nicht aus, daß die Täter von Bundeskanzler. Kern, Van der Bellen, Glawischnig und Co..aufgehetzte Haßverbrecher gegen alles Andersdenkende waren.

Fazit für Österreich

Ich gebe den Lesern insorfern recht, daß ein Van de Bellen als Präsident „nur“ Österreich schaden würde, eine Hillary Clinton als amerikanische Präsidentin aber die Weltkriegsgefahr dramatisch zugespitzt hätte. Ich gebe Dir auch Recht, daß aus eventuellen Wahlniederlagen Norbert Gerwald Hofer und eine HC Strache-FPÖ gestärkt hervor gehen würden.

– Aber so lange will ich als Österreicher nicht warten. So lange können wir Österreicher es uns gar nicht leisten zu warten, bis sich demokratische Gesinnung, Gesinnungsfreiheit, selbstbewußtes Vertreten österreichischer Interessen durchsetzen.

Je länger man wartet, umso tiefer rutscht ein Karren in die Scheiße, umso schwerer ist der Karren dann aus dem Dreck zu ziehen. Nein, JETZT brauchen wir einen Norbert Gerwald Hofer als Bundespräsidenten. Nicht erst bei der übernächsten Gelegenheit brauchen wir eine Strache-FPÖ als Regierungspartei.

Selbstgerecht, selbstgefällig wurde HC. Strache für seine Bürgerkriegswarnung als Spinner ausgelacht. Infam wurde er dafür als populistischer Hetzer diffamiert. Doch wer Augen im Kopf hat, der sieht die Zeichen, die von Monat zu Monat immer zahlreicher und deutlicher werden. Wer zwei und zwei zusammenzählen kann, also befähigt ist, eine unheilvolle Entwicklung linear in Gedanken fortzuführen, der erkennt, wo es endet, wenn man dieser Entwicklung nicht zeitgerecht entgegen tritt. – Die amerikanischen Wähler haben gezeigt, was sie von der „Kontinuität“ halten, für die Clinton gestanden ist. Auch ich als Österreicher sage: Kontinuität à la rot-schwarz, à la Van der Bellen – Dieses Gift noch weiter einnehmen; – nein danke!

Ich jedenfalls lege keinen Wert darauf, eines Tages sagen zu können (müssen): „Na seht ihr, Strache hat recht gehabt“. Ich wage mit 100%iger Sicherheit zu sagen, HC.Strache selbst legt keinen Wert darauf, ebenso wie die Mehrheit meiner Mitwähler.

 

Bildquelle: Von SPÖ Presse und Kommunikation – Pressekonferenz Christian Kern 17.5.2016, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48925866

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Schreibe einen Kommentar