Werbung
Österreich stirbt aus, weil die Österreicher offenbar zu bequem geworden sind fürs Kinder kriegen - Wie wäre es mit einer gerechten Steuer- und Familienpolitik?

Nachrichten heute: Unfassbar, was in Österreich geschieht, Zuwanderung statt Familienpolitik

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Sharing is caring!

Österreich stirbt aus, weil die Österreicher offenbar zu bequem geworden sind fürs Kinder kriegen – Wie wäre es mit einer gerechten Steuer- und Familienpolitik?

Familienpolitik, damit die Österreicher wieder selber Kinder kriegen. Die Erziehung/Ausbildung eines Kindes kann man sich einfach nicht mehr leisten. Als normale Familie, mit mittlerem Einkommen. Dürften unsere Kinder, Leben, die wir in der Vergangenheit abgetrieben habe. Würde sich die Einwanderung mit sammt ihren Problemen in Luft auflösen. Die Gesellschaft und Politik  in Österreich  ist krank.

Die qualifizierte Zuwanderung hat völlig versagt – Wir haben von überall “ etwas „, aber viel zu viele Flüchtlinge, samt Analphabeten

Österreich stirbt aus, weil die Österreicher offenbar zu bequem geworden sind fürs Kinder kriegen - Wie wäre es mit einer gerechten Steuer- und Familienpolitik?Familienpolitik, statt Milliarden Euro von unseren Steuergelder in Aufnahme von kulturell Fremden Wirtschaftsflüchtligen. Wäre es da nicht viel gescheiter, unsere Familien und unseren Nachwuchs zu fördern? Ich gehe jede Wette ein, dass viele Frauen und Mütter lieber ihre Zeit mit ihren Kindern verbringen würden. Als sich am Fließband oder im Supermarkt gegen einen Mindestlohn zuverkaufen. Sie müssten dafür nur entsprechend finanziell abgesichert sein. Daher keine Investition in die Einwanderung, sondern nur eine Investition unserer Steuermittel in unseren Nachwuchs!

Eine Familienpolitik, bei der sich Eltern kaum zwei Kinder mehr leisten können. Die Preise am Wohnungsmarkt ist explodiert. Hauptsächlich hausgemacht, durch zu viel Nachfrage, bei geringeren Angebot. Bedingt durch die starke Zuwanderung. Die Familieneinkommen sind nicht adäquat gestiegen.
genauso wie die Aussage, „die Jugend ist unsere Zukunft.“ Kommt halt darauf an, wer der Jugendliche ist, und was er kann. Konkretisiert man „Einwanderung“, dann kommt man zu „Einwanderern“ also Menschen. Schaut man sich die eingewanderten Menschen an, dann sind die jung, alt oder irgendwo dazwischen.Ebenso ist es mit der Qualifikation, der Sprache, der Integrationsfähigkeit und – willigkeit.

Das Ergebnis ist ernüchternd:Die meisten Einwanderer sind für Österreich nur eine finanzielle Belastung. Das ist Faktum. Auch wenn Statistiken etwas anders vortäuschen. Das ist es gerade, was die Menschen wütend macht, diese staatliche Verarsche, die nicht anders sind als Lügen. Aufgabe der Politker wäre verantwortlich mit dem Budget umzugehen. Die aktuelle Zuwanderung dient einzig: zum verschönern von Zahlen, zerstört aber unser Land !Ganz deutlich muss unterschieden werden zwischen normaler Einbürgerung und wem u.wieviel wir bereit sind zu verschenken!

Bildquelle: http://www.iff-steiermark.at/

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
shares