Präsidentschaftswahl Österreich: Ein Kreuz für Hofer ist ein Kreuz für Heimat, Empathie und Freiheit

Die Aussage ist falsch Herr Van de Bellen und disqualifiziert Sie bei der Präsidentschaftswahl Österreich
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Präsidentschaftswahl Österreich Van de Bellen Grenzöffnung für Flüchtlinge -„Keine andere Möglichkeit damals für Österreich lange Zeit haben wir im Einvernehmen mit Bundeskanzlerin Merkel gehandelt“.

Die Aussage ist falsch Herr Van de Bellen und disqualifiziert Sie bei der Präsidentschaftswahl Österreich. Selbst für das Amt eines Ortsbürgermeisters. Andere Möglichkeiten gab es en masse. Sie waren uns sind offenkundig nicht gewollt. Man spricht hier von Vorsatz. Ein leugnen anderer Möglichkeiten ist hier wohl eher als Charakterschwäche auszulegen.

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Viktor Orban hat uns gezeigt, dass man sehr wohl seine Grenzen schützen kann ohne auch nur einen Schuss auf einen Migrant abfeuern zu müssen. Eine Regierung die die Staatsgrenzen nicht schützt, schützt ihre Bürger nicht, deren Treue und Demut sie geschworen hat. Van der Bellen hat sein Land verraten und den Globalisten geopfert. Die Aussagen, die er hier von sich gibt ist nichts anderes als blanker Populismus. Einfache Aussagen ohne Substanz. Er spricht die Sprache der Alternativlosigkeit, der Vernichtung der politisch Unkorrekten und der Unterdrückung.

Präsidentschaftswahl Österreich,  ein Opferlamm des Machterhalts

Es wurde in Österreich ein neues Gesetz erlassen, das mit dem Stichtagsprinzip für die Präsidentschaftswahl Österreich brach. Nun dürfen alle seit dem letzten Termin 16 Jahre gewordene Personen mitwählen. Es handelt sich dabei um rund 45.600 16-Jährige und ungefähr 3.400 frisch Eingebürgerte. Rund 45.000 sind seit dem ersten Stichtag 23. Februar gestorben. Quelle: ORF vom 17.11.2016

Die Aussage ist falsch Herr Van de Bellen und disqualifiziert Sie bei der Präsidentschaftswahl ÖsterreichMit diesem Gesetz wird Van de Bellen indirekt begünstigt, da die Eingebürgerten und sehr jungen, beeinflussbaren Leute tendenziell nicht Hofer wählen werden. Das ist ein Problem in Anbetracht der Knappheit des letzten Ausgangs. Ich wünsche Hofer auf jeden Fall viel Erfolg! Letzte Woche war ein Wahlkampfduell  auf O24   Präsidentschaftswahl Österreich. Während und nach dem Interview konnte man abstimmen, wen man für den besseren Kandidaten hält. Wer vertrauenswürdiger ist, wer sympathischer ist. Während und kurz nach der Sendung waren die Ergebnisse eindeutig. Bei „sympathischer“ und „vetrauenswürdiger“ mit ca. 60 zu 40 Prozent für Hofer bei ca. 10.000 Stimmen. Am nächsten Tag waren die Ergebnisse dann völlig anders, auf dieser Webseite: ca. 50 zu 50. Es schien fast, als hätten Linke und Grüne ein Bot-Programm benutzt. Oder besser gesagt, sich zusammengeschlossen, das Ergebnis zu manipulieren.

„Analyse“ des Wahlkampfduell  auf O24

Danach war eine Sendung „Analyse“ des Wahlkampfduell  auf O24.   Eine grüne und eine linke oder grüne Frau brüllten während der Sendung immer andere Meinungen nieder.   Unterbrachen  Redner ständig – völlig ohne Anstand. Es geht doch längst nicht mehr um die Personen wie Hofer oder Van de Bellen. Die sind schon ausgelutscht. Was soll da noch kommen, was man nicht schon wissensollte? Worum es geht ist die Richtung die in Zukunft eingeschlagen werden soll! Warum sollte eine Regierung bei der Zuwanderung bremsen wenn die Mehrheit der Wähler für den entsprechenden Proponenten  (deutsch: Befürworter)  stimmt oder doch dessen Gegenpart der die Interessen der angestammten arbeitenden Bevölkerung vertritt. Die Verfechter der Welcome- Politik werden einmal gefragt werden was sie verbrochen haben.

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.