Statistik Analyse Österreich wahre Flüchtlingszahlen 129 882 Flüchtlinge 2016

Österreich Statistik Analyse bringt wahre Flüchtlingszahlen an das Licht 129 882 Aufgriffe zwischen Januar und Juni 2016 von illegalen Wirtschaftsflüchtlingen! Es ist eine FRECHHEIT, das eine "FPÖ-Anfrage" diesen Skandal enthüllen muss.
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Österreich Statistik Analyse bringt wahre Flüchtlingszahlen an das Licht 129 882 Aufgriffe zwischen Januar und Juni 2016 von illegalen Wirtschaftsflüchtlingen! Es ist eine FRECHHEIT, das eine „FPÖ-Anfrage“ diesen Skandal enthüllen muss.

Die FPÖ-Abgeordnete Dagmar Belakowitsch-Jenewein habe die Statistik Analyse auf eine entsprechende Anfrage an ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka erhalten. Bei der FPÖ stelle man sich nun Frage ob und wie weit, die Asylobergrenze überschritten ist. Die Statistik Analyse, zeigt klar das bereits die Asylobergrenze um das fast dreifache überschritten ist.

Ob und wie fern diese Zahlen von der Rot-grün-schwarzen Regierung absichtlich verschwiegen wurde, ist noch nicht zu sagen. Da keine Stellungsnahme zu der Statistik erfolgt. Im kurzen Zeitraum der ersten zwei Monate waren es bereits über 100 000 genau gesagt im Januar 69382 und im Februar 39 375 illegale Flüchtlingsaufgriffe auf österreichischen Boden. In den folgenden Monaten waren es durchschnittlich 5000 illegale Flüchtlingsaufgriffe.

Österreich Statistik Analyse bringt wahre Flüchtlingszahlen an das Licht 129 882 Aufgriffe zwischen Januar und Juni 2016 von illegalen Wirtschaftsflüchtlingen! Es ist eine FRECHHEIT, das eine "FPÖ-Anfrage" diesen Skandal enthüllen muss.
Damit, über Österreich in Zukunft eine Sonne lacht! Wacht auf wenn nicht für Euch dann für Eure Kinder und Kindeskinder und deren Ahnen! Eure Kinder haben ein Recht auf eine friedliche christliche Zukunft, denkt immer daran!

Bei den aufgriffen pro Bundesland zwischen der nur und Juni war Kärnten der Top Ten mit einer Statistik von 74 418 die Bundesländer, Steiermark 26 858, Tirol 6849, Niederösterreich 5955, Wien 4442, Burgenland 4189, Oberösterreich 3197, Salzburg 3502, und zum guten Schluss das Schlusslicht Vorarlberg mit 472 Auftritten von illegalen Flüchtlingen.

Aber unsere Rot Grünen Schwarzen Willkommenpolitik Regierung erzählt dem Bürger jeden Tag mit gefälschten Statistiken es kommen keine Flüchtlinge. Jeder der mit offenen Augen durch unser schönes Heimatland geht, findet jeden Tag einen Beweis, dass die Statistikanalyse der Regierung ständig gefälscht wird. Jeder sollte einmal die Augen öffnen und mit offenen Augen durch unser Heimatland gehen. Wir sind noch nicht in Eurarabien. Aber wenn wir so weitermachen sind, wir schneller dort, als wir noch in unsere Kirche flüchten können.

Was an den Zahlen Wahres oder nicht Wahres dran ist, kann leider nicht geprüft werden. Da diese Zahlen vom 31. Juli 2016 stammen und wir heute bereits den 2. September 2016 schreiben.

Was man anhand der Statistik und Statistikanalyse nicht nachvollziehen konnte, an welchen Grenzübergängen genau die Aufgriffe stattfanden. Aber auch die Zahl der Asylanträge ist hier nicht ersichtlich. Genau diese Zahlen werden von der Regierung unter Verschluss gehalten. Wie viele der Personen einen Asylantrag gestellt hätten und zum Asylverfahren zugelassen worden seien. Diese Tatsache „ist absurd“, beklagtBerlakovich-Jenewein.

Die Obergrenze von 37.500 Flüchtlingen beinhalte nämlich nur jene Personen, auf die beides zutrifft. Die Obergrenze könne damit also schon längst gesprengt sein, so Spekulationen in der FPÖ. Mit der geschönten Version der Statistik hat die Rot-Grün schwarze Bundesregierung am 31. August wieder ihre Rechenkünste bewiesen, 28 765 Asylanträge gestellt. 24 260 zugelassen zum Asylverfahren, womit die von der Regierung, festgelegte Obergrenze, mit ca. 65 Prozent erfüllt wäre, sagte der Kanzleramtsminister der SPÖ.

Aber die Anträge auf Familienzusammenführung seien, in der Statistik nicht mit berücksichtigt auch Personen die 2016 in die Grundversorgung gekommen sind. Fallen aus der Statistik und der Statistikanalyse der Bundesregierung heraus. Allein im Jahr 2016 von Januar bis Juni wurden 6680 Anträge auf Familienzusammenführung gestellt, die nicht in den Statistiken und Statistik Analyse aufgeführt werden.

Jetzt erst recht, am 2. Oktober Norbert Hofer, 129 882 Asyltouristen Aufgriffe auf österreichischen Boden. Damit, über Österreich in Zukunft eine Sonne lacht! Wacht auf wenn nicht für Euch dann für Eure Kinder und Kindeskinder und deren Ahnen! Eure Kinder haben ein Recht auf eine friedliche christliche Zukunft, denkt immer daran!

 

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.