Syrischer Flüchtling Salah J verliert seine Familie, weil sie nicht auf den Familiennachzug aus der Türkei warten will

Der syrische Deserteur Salah J getarnt als syrischer Flüchtling macht Werbung - für ungebremsten Familiennachzug aus der Türkei - Familie als Märtyrer im Mittel Meer gestorben
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Der syrische Deserteur Salah J getarnt als syrischer Flüchtling macht Werbung – für ungebremsten Familiennachzug aus der Türkei – Familie als Märtyrer im Mittel Meer gestorben

Seit zwei Jahren lebt der syrische Deserteur Salah J. in Deutschland getarnt als syrischer Flüchtling Doch in Deutschland habe der Flüchtling nur subsidiären Schutz bekommen, „wodurch ein Familiennachzug ausgeschlossen ist“, Obwohl J. mit Hilfe seines Anwalts vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht klagte und dabei gute Chancen hatte, wollte seine Familie nicht mehr länger in der Türkei warten. Am Wochenende seien sie mit 18 anderen Menschen in ein Schlauchboot gestiegen, um überzusetzen. Das Boot kenterte und elf Flüchtlinge kamen ums Leben – darunter auch die Frau, das Baby und dessen kleine Tochter vom syrischen Deserteur Salah J.  der in Deutschland getarnt als syrischer Flüchtling lebt.  Was J. blieb, waren Kosten: Er musste 2000 Euro für die Beerdigung aufbringen. „Es ist der schlimmste Fall meines Lebens“, sagte Rechtsanwalt Jeremias Mameghani der „Rheinischen Post“.

Sicherlich hätte die Tragödie verhindert werden können, wenn er als  Reservist der syrischen Armee seinen Dienst in seinem Land füllt hätte und gegen die dortigen Terroristen seine Familie und andere beschützt hätte. Und nicht als  syrischer Flüchtling ins Schlaraffenland Deutschland geflohen wäre. Traurig aber Realität für jeden deutschen der für seine Familie die Beerdigung zahlen muss. Seltsam nur das man als syrischer Flüchtling 3x die Illegale Reise an Schleuser zahlen kann aber für die Beerdigung dann Spenden gesammelt werden. Ich würde nie meine Frau und Kinder in einem anderen Land alleine lassen.

Gutmenschen-Spenden

Der syrische Flüchtling Salah J Mini-Jobber, Anwalt und Gerichtsverfahren zahlt der deutsche Steuerzahler, seine zurück gelassene Familie wollte nicht warten und unbedingt auch ins Sozialnetz, dabei sind sie ertrunken, die Geschichte ost nach Drehbuch zusammenkonstruiert. Dank Gutmenschen-Spenden kann er ja alles zahlen. Den Anwalt Jeremias Mameghani zahlen allerdings wir. Der Syrer ist illegal in Deutschland, lebt von Hartz 4 und versucht nun, durch die Medien Mitleid zu erregen. Alles, was er erregt, ist Ablehnung. Wir wollen solche Leute hier nicht, weder diesen Salah J.  noch seine Probleme noch Millionen Familiennachzückler. Ist Deutschland jetzt die Heimat aller Syrer auf Kosten der deutschen Bevölkerung? Sicher hart, aber wo liegt hier das Problem für uns? Wenn dieser „syrische Deserteur Salah J“ seine Familie verlässt, ich nenne diese Leute Feiglinge, dann hat er auch für das Darauffolgende die Verantwortung zu übernehmen.

Warum will der syrische Deserteur Salah J. das seine Angehörigen in Syrien bestatten werden und nicht in der Türkei – will er sie als syrischer Flüchtling in Syrien besuchen?

Das geht doch nicht, ein syrischer Flüchtling  muß doch dort bestimmt um sein Leben fürchten, weil er desertiert ist! Dann kann er die Angehörigen doch auch in der Türkei lassen! Ich weiß nicht, was mit so einem Artikel bezweckt werden soll! Wären sie alle zusammen in Syrien geblieben, wäre die Aussicht, das alle noch leben wesentlich wahrscheinlicher! Wer zigTausende für eine Schlauchbootfahrt hat., sollte dann auch selbst für das Handycap des Nicntschwimmers zahlen! Schon wieder wird gefordert ,widerlicher gehts nicht! Sind wir jetzt auch noch daran Schuld? In Deutschland müssen Kinder auch für ihre Eltern zahlen, auch Beerdigungen! Diesem jungen Migranten kann es von der monatlichen Apanage, die WIR dem zahlen, abgezogen werden!

Aber die Gesetze unterscheiden hier nicht. Kinder die im Badeurlaub ertrinken müssen auch zu lasten der Hinterbliebenen beigesetzt werden. Die Frage ist warum sich die Männer ohne Familie auf dem Weg machen. Sowas gab es 1945 nicht als meine Vorfahren geflüchtet sind.
Was hatte der Anwalt erwartet?

Sollte Deutschland neben den Beerdigungskosten auch die Schlepperkosten bezahlen?

Da der Familienzuzug nicht erlaubt war, wäre die Familie illegal nach Deutschland gekommen. Außerdem waren sie in der Türkei und daher in einem sicheren Land. Da hätte der Vater auch in die Türkei fahren können. Es wird immer schlimmer! Und falls der Krieg beendet würde, würden sicher nicht mehr als 10% wieder in ihre Heimat fahren, selbst wenn wir die Fahrt bezahlen.

Lieber Herr Anwalt

Haben Sie sich einmal Gedanken daruber gemacht, warum Salah seine schwangere Frau und seine Familie in der Türkei im Stich gelassen hat? Der Kerl gehört zu seiner Familie und die lebt in einem sicheren Land, in der Türkei. Was will der Kerl hier überhaupt? Und Sie vertreten den auch noch, gehts noch? Einfach in Syrien bleiben, hier ist nicht Syrien! Die Lüge dass alle flüchten “ müssen“ weil sie sonst sterben, glaubt hier kein Mensch mehr. Dieser Aufbruch ins gelobte Deutschland muss gestoppt werden. Ja er bringt den Tod für deutsche und für Syrer. Merkel du tötest Menschen. Stoppe es. Verhindere das Flüchten und Schütze unsere Grenzen. Wenn nötig vor Ort. Warum gibt es keinen Blauhelmeinsatz, wenn das Land woraus geflüchtet wird, die Flucht nicht verhindern will?

Was soll uns der Artikel suggerieren?

Er soll an unser Mitgefühl appellieren, soll der unkontrollierten Zuwanderung von muslimischen Bürgern nach Europa die Brisanz nehmen. Aber wer zwischen den Zeilen lesen kann, sieht das Verlogene dieser ganzen sogenannten Flüchtlingspolitik! Ein Syrer seit zwei Jahren in Deutschland ohne Anerkennung, dessen Familie derweil in Sicherheit in der Türkei klagen in Deutschland auf Kosten des Steuerzahlers. Familie kommt in unsinniger Aktion ums Leben. Hätte verhindert werden können, wenn der Mann seine Familie nicht im Stich gelassen hätte! Auch die Türkei ist ein sicheres Land! Dann Beerdigung muss in Syrien stattfinden, dem Land wo man aus angeblicher Angst um sein Leben geflohen ist! Wer findet den Fehler? Einzelschicksal? Sicher nicht!

Davon haben wir in Deutschland Hunderttausende! Ja die Tragödie hätte verhindert werden können, wenn man sich an Recht und Gesetz gehalten hätte?  Aber jetzt sind natürlich wir wieder schuld. Wir fordern niemanden auf sich in ein Schlauchboot zu setzen und wenn wir alle Flüchtlingsboote konsequent zurück schicken würden, würde vermutlich auch keiner mehr diese Route in ramponierten Booten benützen. Persönlich tut es mir für diesen Mann leid, aber ein schlechtes Gewissen lasse ich mir nicht einreden. Ich denke in der Türkei wäre die Familie auch ziemlich sicher gewesen.

Liegt wohl daran, das Frontex nicht direkt vor der türkischen Küste einsammelt

Wie wird das nun rechtlich bewertet werden? Der illegal in Deutschland Asyl fordernde syrische  Flüchtling wollte seine Familie illegal auch noch in das deutsche Sozialsystem einschleusen. Gibt es nun eine Abschiebung von einen syrischen Flüchtling? Zumal er als Reservist ja wohl Fahnenflucht begangen hat. Zumindest wurde das bei uns mal so bewertet, damals, in der Zeit, als Recht und Gesetz noch nicht total ausgehebelt wurden. Wer über dem Gesetz zu stehen vermeint wie dieser Anwalt und sein Klient ist für alles selbst verantwortlich. Oder ist die schlepper gesteuerte Zuwanderung – gegen den Willen Deutschlands – heute gesetzeskonform? Für den Tot der Familie ist ja wohl der Vater verantwortlich, ohne wenn und aber.

Verwandte Austria Netz Nachrichten

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.